Bibi Degn

...
Bibi Degn
Pädagogin, Ausbilderin
und Tiertrainerin

Connected Riding, Tellington TTouch, Partnerschaft mit dem Pferd

„Ich fühle mich privilegiert und beschenkt in meiner Position in der Mitte: als Ausbilderin und als Lernende."

...
...

Im Leben von Bibi Degn dreht sich alles um Tiere. Seit Jahrzehnten widmet sich die Österreicherin der vertrauensvollen Arbeit mit dem Pferd. Bereits in ihrer Kindheit und Jugend sowie als junge Erwachsene sammelte sie vielseitige Erfahrungen im Reitsport: Sie absolvierte das Bronzene Reitabzeichen, nahm an Westernkursen mit Jean Claude Dysli teil, wurde Wanderreitführerin, feierte Erfolge auf nationalen und internationalen Distanzritten und holte bei Jagden den Fuchsschwanz von „des Fuchses“ Schulter.

Die studierte Pädagogin legt besonderen Wert auf eine gewalt- und druckfreie Ausbildung des Pferdes. 1987 kam sie in den USA das erste Mal mit dem TTEAM und der Ausbildungsmethode von Linda Tellington-Jones in Berührung und nahm anschließend an zahlreichen Trainings teil. Seit 1996 leitet Bibi Degn die TTEAM-Gilde in Deutschland und ist seit 2002 offizielle TTouch Instruktorin für Pferde und Hunde.

Eine weitere Art der Arbeit mit Pferden, die der passionierten Ausbilderin am Herzen liegt, ist das Connected Riding von Peggy Cummings. Bibi Degn kombiniert ihre Ansätze mit denen von Linda Tellington-Jones und verankerte die Lehre von Peggy Cummings in Deutschland. Mit den von ihr konzipierten Angie-Kursen vermittelt sie ihre Überzeugungen und Erfahrungen erfolgreich auch an Kinder und Jugendliche. Der von ihr gegründete Verein der Animal Ambassadors widmet sich intensiv dem Kontakt und der Partnerschaft zwischen Mensch und Tier.

Mehr zu Bibi Degn findest du hier.

pferdia Videotipps

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Das 6-Punkte Übungs- und Aufwärmprogramm im Sattel

Eckart Meyners

Ruckende Hände, Probleme beim Aussitzen oder eine unruhige Schenkellage müssen nicht sein. Bewegungsexperte Eckart Meyners hat das 6-Punkte Übungs- und Aufwärmprogramm im Sattel entwickelt, mit dem Reiter sich vom Pferd aus optimal auf die Trainingseinheit vorbereiten können.

Dauer: 17:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Sichere Linienführung im Parcours: Distanzen erkennen & richtig taxieren

Karsten Huck

Eine der Herausforderungen beim Springen eines Parcours ist die sichere Linienführung zwischen den Hindernissen. Um jeden Sprung erfolgreich zu meistern, müssen Wendungen korrekt geritten, Distanzen erkannt und der richtige Rhythmus gefunden werden.

Dauer: 14:02 Minuten

Hier geht es zum Video

Ingrid Klimke arbeitet mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressursport – ganzheitlich zum Erfolg Teil 2: Supervision und Coaching

Jessica von Bredow-Werndl

Prüfsteine vor dem Turnier sind für Jessica von Bredow-Werndl und ihren Bruder Benjamin Werndl der Rat des externen Trainers und die Analyse von Videos. Jonny Hilberath übernimmt für die Geschwister die Supervision und unterrichtet beide. Zu sehen ist das Training eines Pferdes, das kurz vor der Grand-Prix-Reife steht.

Dauer: 24:51 Minuten

Hier geht es zum Video

Videos von Bibi Degn

Angie-Reitkurs Teil 4: Putzen, Halsringreiten & die ersten kleinen Sprünge

Bibi Degn

Kleine Sprünge und große Fortschritte: In diesem letzten Teil des Angie-Reitkurses üben die Kinder den leichten Sitz, überwinden erste kleine Sprünge und lernen, ihren Pferden beim Putzen und Halsringreiten ganz und gar zu vertrauen.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Angie-Reitkurs Teil 3: Das gegenseitige Vertrauen vertiefen

Bibi Degn

In diesem dritten Teil vom Angie-Reitkurs lernen die Kinder verschiedene Methoden, um das Vertrauen zum Pferd aufzubauen und zu vertiefen. T-Touch, Halsringreiten und Gruppenübungen machen nicht nur Spaß – sie schweißen auch zusammen!

Dauer: 09:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Angie-Reitkurs Teil 2: Das Pferd verstehen lernen

Bibi Degn

Reiten lernen heißt nicht einfach nur im Sattel sitzen. Im Angie-Reitkurs lernen Kinder spielerisch, Pferde zu verstehen: Die Körpersprache, die Bedürfnisse und das Wesen des Pferdes zu kennen, ist eine der wichtigsten Grundlagen für ein langfristiges, positives Miteinander.

Dauer: 08:17 Minuten

Hier geht es zum Video

Angie-Reitkurs Teil 1: Sich das Pferd zum Freund machen

Bibi Degn

Angie, der Schutzengel der Pferde, hilft Kindern in dieser Videoserie aufs Pferd. Die Kinder lernen mit Pferden und Ponys umzugehen, sie zu reiten und eine Verbindung zu ihnen aufzubauen. Im ersten Teil geht es um Vertrauensbildung und eine sichere Balance auf dem Pferderücken.

Dauer: 10:43 Minuten

Hier geht es zum Video

pferdia DVD & Bücher Shop