Jim Masterson

...
Jim Masterson
Pferde-Therapeut und Begründer
der Masterson Methode™

Schwerpunkt: Körperarbeit & Pferdemassage

"Das Besondere an meiner Methode ist das Lesenlernen der Reaktionen des Pferdes auf die eigenen Berührungen und der Ansatz, mit ihm zusammen die erkannten Verspannungen zu lösen."

...
...
...

Bereits 1997 fing der US-amerikanische Pferde-Therapeut Jim Masterson an, sich mit dem Thema Pferdemassage zu beschäftigen. Er erkannte, dass Pferde bestimmte neurologische Reaktionen auf verschiedene Berührungen zeigen, wenn sie beginnen, Verspannungen zu lösen. Darauf basierend entwickelte er eine Methode, die diese Reaktionen des Pferdes nutzt, um Verspannungen zu lokalisiern und zu lösen.

Als Fluchttier wird das Pferd immer versuchen, stark zu erscheinen. Zeigt es seine Schwächen oder Schmerzen, würde es vom Raubtier am ehesten entdeckt werden. Deshalb ist es manchmal auch so schwierig Lahmheiten zu erkennen. Mit seiner Methode bringt Jim Masterson Anwendern weltweit bei, die Zeichen des Nervensystems des Pferdes lesen zu lernen und so zu erkennen, an welchen Stellen des Körpers Spannungen vorhanden sind. Es geht ihm darum, dem Pferd helfen zu können, diese Verspannungen zu lösen.

„Die Masterson Methode ist etwas, dass du mit deinem Pferd zusammen machst und nicht etwas, mit dem du dein Pferd nur von außen behandelst.“

Jim Masterson legt mit seiner Körperarbeit und Massage-Therapie nicht nur ein Augenmerk auf das verbesserte Wohlbefinden und die Performance des Pferdes, sondern auch auf die Vertiefung der Beziehung zwischen Reiter und Pferd.

Als Pferde-Massage-Therapeut war Jim Masterson mehrere Jahre für das Nationalteam der Distanzreiter zuständig und betreute zusätzlich viele andere internationale Größen der Pferdewelt in unterschiedlichen Disziplinen, unter anderem im Springreiten und im Fahrsport. Seine Erkenntnisse und Methoden gibt er weltweit in Kursen, Seminaren und auf Messevorträgen und Demonstrationen an Reiter aller Disziplinen weiter.

pferdia Videotipps

Freiheitsdressur Teil 3: Freies Longieren & Zirkuslektionen

Christoph Schade

Wenn die Grundlagen und ersten Übungen klappen, kann man anfangen, die Schwierigkeit dadurch zu erhöhen, dass einfache Lektionen weiterentwickelt und aus einiger Distanz abgefragt werden.

Dauer: 25:01 Minuten

Hier geht es zum Video

The Gentle Touch-Bodenschule Teil III: Garzer lernt Mitarbeit und Kontrolle

Peter Kreinberg

Im dritten Teil dieser Serie erarbeitet Peter Kreinberg mit dem Hannoveraner-Wallach „Garzer“ mit Übungsreihen aus dem Repertoire seiner The Gentle Touch® Methode gute Manieren am Boden sowie die Voraussetzung für sicheres Verladen. Schwerpunkte sind zweckmäßige Leitseilarbeit und solides Anti-Schreck Training.

Dauer: 20:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurreiten mit Begeisterung Teil 4: Grundlagen für feines Reiten - Haltung, Fütterung und Erziehung

Stefan Schneider

Für Uta Gräf und ihren Mann Stefan Schneider ist feines Reiten nicht nur eine Frage der Reittechnik, sondern vielmehr das Ergebnis des „Gesamtpakets“ aus pferdegerechter Haltung, Fütterung und Training. Turnierpferde in der Herde auf der Koppel sind eher ungewöhnlich, und auch das Reiten ohne normale Halle im Sommer wie im Winter eher selten. Das Ausbildungskonzept von Uta Gräf beinhaltet diese und noch weitere Faktoren, die in diesem Film gezeigt werden.

Dauer: 20:13 Minuten

Hier geht es zum Video

Gelassenheitstraining für Turnierpferde Teil 3: Gewöhnung an Regenschirme & Co

Warwick McLean

Warwick McLean ist ein erfolgreicher Dressurreiter und Pferdeverhaltensexperte. Neben seinem Training unter dem Sattel hilft er Pferden mit gezielten Übungen vom Boden aus, sich auch in schwierigen Situationen entspannen zu können. In diesem Video demonstriert und erklärt er seine an das Lernverhalten des Pferdes angepassten und effektiven Methoden, während er ein Pferd von Benjamin Werndl an Regenschirme gewöhnt.

Dauer: 21:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Jungpferde am Boden vorbereiten

Stefan Schneider

Vom Boden aus kann bereits vor dem Einreiten viel vorbereitet werden. Führtraining und das Anlongieren können genutzt werden, um dem Pferd einerseits beizubringen auf feine Hilfen zu achten, und es andererseits so zu desensibilisieren, dass unerwünschten Fluchtreaktionen vorgebeugt wird.

Dauer: 11:22 Minuten

Hier geht es zum Video

Videos von Jim Masterson

Die Masterson Methode™ Teil 2: Verspannungen lösen mit der Blasen-Meridian-Technik

Jim Masterson

Bei der Masterson Methode™ geht es darum, Verspannungen deines Pferdes in einem interaktiven Prozess zu lösen. Jim Masterson zeigt dir im zweiten Teil der Videoreihe, wie du mit der Blasen-Meridian-Technik an allen drei Hauptbereichen beginnen kannst. Seine „Zauberformel“ wird dir dabei besonders helfen.

Dauer: 7:34 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Masterson Methode™ Teil 1: Verspannungen lösen mit der Masterson Methode™

Jim Masterson

Die Reaktionen des Pferdes auf unsere Berührungen lesen lernen und ihm damit zu helfen, Verspannungen zu lösen - das ist das Ziel der Masterson Methode TM des US-amerikanischen Pferde-Therapeuten Jim Masterson. Er zeigt dir in dieser Einführung worauf es ankommt und mit welchen ersten Schritten du starten kannst.

Dauer: 8:41 Minuten

Hier geht es zum Video