Dreh bei Ina Gösmeier: Akupressur beim Pferd

von Inge Vogel

Datum: 08.06.2016


pferdia tv Ina Gösmeier ist nicht nur Tierärztin, sondern erklärt auch Pferdebesitzern, wie sie zusätzlich mit chinesischer Medizin ihrem Pferd helfen können.  

 

Ina Gösmeier ist Tierärztin und kombiniert die Schulmedizin mit Akupressur und Akupunktur. Höchst erfolgreich - denn sie betreut die Pferde aus den Nationalteams, auch jetzt wieder auf den Olympischen Spielen in Rio. Bei uns ist sie demnächst auch vertreten: wir haben bei ihr gedreht!

 

Alte Bäume, gepflegte Stallungen, eine Buchenhecke umsäumt den Reitplatz: Eine kleine Oase im Ruhrgebiet ist dieser Hof, auf dem Ina Gösmeier arbeitet. Die Tierärztin betreut seit vielen Jahren alle Spitzen-Kaderpferde der deutschen Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsmannschaft. 

 

Das, was Ina Gösmeier da tut, ist wahnsinnig spannend! Sie verknüpft chinesische Heilmethoden mit der Schulmedizin, und die chinesische Medizin eröffnet eine ganz andere Sichtweise auf das eigene Pferd. 

 

 

pferdia tv Wer ist wieder mittendrin? Na Bobby natürlich!
pferdia tv Ihr Buch Akupressur für Pferde ist soeben erschienen. Wir berichten bald drüber!

 

Wir waren bei ihr, um zu drehen. 

Denn Akupressur kann jeder Mensch selbst bei seinem Pferd machen, für die Akupunktur muss ein Fachmann ran. Bei dieser Technik werden Akupunkturpunkte nicht genadelt, sondern mit den eigenen Händen angesprochen.

 

pferdia tv  Die beiden Filme werden erklären, wie der Pferdebesitzer seinem Pferd mit Akupressur etwas Gutes tun kann und auch Heilungsprozesse unterstützen kann. 

 

Durch die Aktivierung bestimmter Punkte, kann man einem Pferd helfen, ins Gleichgewicht zu kommen, oder eine Heilung unterstützen, die schon schulmedizinisch behandelt wird. Beim Dreh hatte die Tierärztin zum Beispiel ein Pony dabei, das sich von einer Darm-OP erholten sollte. Wenn Erkältungswellen anrollen, kann man zum Beispiel durch gezielte Aktivierung das Pferd dabei unterstützen, sich zu wappnen.

 

 pferdia tv Daheim bei Ina Gösmeier: ein idyllischer Hof mitten im Ruhrgebiet.

 

Wir waren begeistert davon, welche Ergebnisse Ina Gösmeier mit dieser Methode erreicht. Deshalb werden wir direkt zwei Filme aus unserem Drehmaterial produzieren: Heißen werden sie "Traditionelle Chinesische Medizin für Pferde", Teil 1: Die Pferdetypen, Teil 2: Akupressur angewandt. Wir freuen uns darauf! Besonders spannend ist die Typisierung.

Denn Ina Gösmeier hat eine Systematik entwickelt, wie sie fünf Pferdetypen in Rubriken der chinesischen Medizin einordnet. Diese sind: 

Der Gan- oder Lebertyp

Der Shen- oder Nierentyp

Der Pi- oder Milztyp

Der Xin(Chin) oder Herztyp

Der Fei- oder Lungentyp

 

 

 

pferdia tv Drei Ponies, und einjedes steht für einen anderen Typ gemäß der chinesischen Lehre und Ina Gösmeiers Typisierung.

 

Wir haben sofort mein Reitpferd Siggi als typischen Kandidaten eines Pi-Typs in der Beschreibung wieder erkannt! Ein Pferd, das so schnell nichts aus der Ruhe bringt, das ausgeglichen ist und ein bisschen braucht, bis es warm wird. Die typischen Vorzüge eines Pi, oder Milztyps sind, dass er sich bei optimaler Kraftentwicklung und optimalem Training zu einem Verlasspferd, auch im Turniersport, entwickeln kann. Solche Pferde werden oft als faul oder stur verkannt, sagt Ina Gösmeier, und dann neigen manche Reiter dazu, mit ihnen grob umzugehen. 

Der Lungentyp ist zum Beispiel so ein Pferd wie die Stute Weisse Düne von Ingrid Klimke: auf den ersten Blick unauffällig, mit klaren Beinen und klugem Wesen. Vorsichtig bei neuen Sachen, aber nicht ängstlich, sondern abwartend selbstsicher, erklärt Ina Gösmeier. Dieser Pferdetyp denkt mit und ist bestrebt, sein Bestes zu geben. 

 

pferdia tv Dieser schöne Senior ist in seiner aktiven Zeit im Vielseitigkeitssport unterwegs gewesen. Alle Fotos: Inge Vogel

 

Natürlich gibt es auch Mischtypen. Jeder Pferdebesitzer wird Merkmale seines Pferdes in den Typen-Beschreibungen ausmachen können.

 

Wirklich faszinierend, wenn man sich damit beschäftigt! Jedem Pferdebesitzer kann diese Methode helfen, sein Pferd besser zu verstehen und gezielt für diesen Typ Akupressurtechniken aussuchen. Ina Gösmeier zieht nämlich stets Charakterzüge und äußere Merkmale in Betracht, wenn sie erklärt, welche Akupressurpunkte für welchen Fall hilfreich sein können.

 

Beschwingt sind wir von diesem Dreh wieder nach Hause gekommen und freuen uns schon sehr darauf, die Filme für unsere Zuschauer fertig zu machen! 

 

 

 

 

Pferde versammeln vom Boden aus, FN-Verlag


Passend zum Thema

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 5

Anja Beran

Dieses Video zeigt eine Trainingseinheit mit Flamingo knapp vier Jahre nachdem der ehemalige Korrekturfall zu Anja Beran kam. Mit Leichtigkeit und Eleganz demonstriert der Wallach Seitengänge und Passage-Piaffe Übergänge. Auch seine Problemgangart Galopp ist nun gesetzter und es kann an halben Pirouetten und fliegenden Wechseln gearbeitet werden.

Dauer: 07:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit am langen Zügel Teil 1: Ausrüstung & vorbereitende Übungen

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Bevor man sich aber hinter das Pferd begibt ist es wichtig, dass man erstens die richtige Ausrüstung hat und zweitens den Schritt der vorbereitenden Übungen an der Hand nicht übergeht.

Dauer: 16:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Basiswissen Teil 2: Richtig satteln

Sibylle Wiemer

Wie unterscheiden sich ein Dressur-, ein Spring- und ein Vielseitigkeitssattel? Woran erkennt man, ob der Sattel dem Pferd passt? Und worauf ist bei der Wahl der Sattelunterlage zu achten? Das korrekte Satteln ist maßgeblich am Erfolg des Reitens beteiligt und wichtig für die Gesunderhaltung des Pferdes. In diesem Video zeigt Sibylle Wiemer nicht nur, wie man ein Pferd richtig sattelt, sondern gibt außerdem viele hilfreiche Tipps für den Alltag.

Dauer: 22:29 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

pferdia Videotipps

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 3

Anja Beran

Nach einem knappen Jahr Ausbildung bei Anja Beran, ist das ehemalige Korrekturpferd Flamingo kaum wiederzuerkennen. Die Seitengänge gelingen flüssiger und auch Piaffe und Passage werden ausdrucksvoller und erhabener. Seit kurzem wird der 9-jährige Westfalenwallach nun an die Kandarre gewöhnt.

Dauer: 08:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 19:06 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Bedeutung der Piaffe Teil 2: Unterstützende Gymnastizierung & Motivation durch Abwechslung

Richard Hinrichs

Mit gezielten Übungen kann der Ausbilder Schwächen seines Pferdes ausgleichen, ohne es dabei zu überfordern oder ihm die Motivation zu nehmen. Die freiwillige, eifrige Mitarbeit ist ein wichtiger Baustein einer erfolgreichen Ausbildung. Abwechslung in der täglichen Arbeit spielt in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle. 

Dauer: 18:16 Minuten

Hier geht es zum Video

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild