Frühlingsfit - so machen das die Profis

von Jeannette Aretz

Datum: 07.03.2017


 pferdiathekMehrmals die Woche ins Fitnessstudio - das gehört für die Werndl-Geschwister selbstverständlich zum Profisport Reiten dazu. 

   

Reiten erfordert so einiges an Koordination und Körperspannung. Gerade jetzt im Frühjahr haben viele Reiter den Wunsch, neben den Einheiten im Sattel auch extern etwas fürs Reiten zu tun. Wir haben mal geschaut, wie die Ausbilder der pferdiathek ihren Körper fit halten.

 

Sibylle Wiemer tanzt persisches Zumba, Anja Beran übt mit einer Physiotherapeutin und Tänzerin,  Jessica von Bredow-Werndl macht Yoga und mit ihrem Bruder Benjamin auch Kraftsport. 

 

Die Profis zeigen: Es ist wichtig, auch jenseits des Sattels in Bewegung zu kommen. Welche Sportart zusätzlich es sein darf, das hat viel mit dem Ziel zu tun: Trainieren für die Weltspitze, wie bei Jessica von Bredow-Werndl? Oder geschmeidig werden und bleiben für die Basis? Oder für die höchste Reitkunst den Körper dem Ideal nahe bringen?

 

 pferdiathek Sibylle Wiemer bringt Reiter...
pferdiathek...dazu, Gymnastik und Reiten zu kombinieren

 

 

Was immer es ist, und das gilt auch für alle Reiter, die nicht beruflich im Sattel sitzen: Wer neben dem Reiten noch eine andere Sportart ausübt, der macht es sich und dem Pferd einfacher. Das wichtigste, auch im Frühjahr lautet: Ins Tun kommen!

 

Deshalb ist Sibylle Wiemers Wahlspruch so treffend. Sie erzählt gern in ihren Vorträgen, dass es vor allem um das hier geht: 

 

„Finde Dein persisches Zumba!“ Das meint: Egal, was es ist, und wenn es so etwas exotisches ist wie ihr Tanzsport, das persische Zumba, finde etwas, das Du so wunderbar findest, dass es keine Mühe macht, es in den Alltag zu integrieren. Es muss Dich begeistern und mitreißen, dann ist es richtig.

 

Manchmal hilft es auch, mit einer klitzekleinen Übung anzufangen, die schon beim Reiten genutzt wird. Denn vielen graut es vor den ersten Schritten, vor dem Weg ins Fitnessstudio oder davor, daheim die Matte auszurollen. Eine ganz einfache und effektive Übung für Reiter haben wir HIER im pferdiathek-Magazin beschrieben. 

 

 

 pferdiathekBenjamin Werndl macht's vor: Schuhe an und Laufen gehen ist ein erster Schritt für eine bessere Reiterfitness!

 

Wer sich schon etwas mehr zu traut, der ist natürlich mit der Bewegungslehre nach Eckard Meyners sehr gut beraten. HIER sind wenige Übungen, die aber schon einen tollen Effekt auf den Körper zeigen. 

 

Vor sieben Jahren suchte Dressurausbilderin Anja Beran nach einer Möglichkeit, jenseits des Reitens an ihrer Haltung und Koordination zu arbeiten. „Vroni Brod ist nicht nur Tanzlehrerin, sondern auch Physiotherapeutin, und das ist ideal“, erzählt sie. Sie trainieren in einer Kombination aus Physiotherapie, Gymnastik und Elementen des modernen Tanzes. 

 

 

pferdiathekAnja Beran hat die Bedeutung von Koordination und Fitness beim Reiten erkannt.

 

Übrigens arbeitet Anja Beran inzwischen so eng mit ihrer Tanzlehrerin zusammen, dass sie gemeinsam das Buch „Der Dressursitz“ geschrieben haben. In Anja Berans aktuellem Newsletter erzählt Physiotherpeutin und Tanzlehrerin Vroni Brod, dass die körperlichen Voraussetzungen des Reiters tatsächlich durch spezielle Dehnübungen, Kräftigung, Gymnastik und vielem mehr verbessert und optimiert werden können. Denn die gewünschte aufrechte Haltung des Reiters ist nichts, dass einfach so passiert, sondern sie ist das Ergebnis von Mobilität, Stabilität, Koordination und Körperwahrnehmung. 

 

Also: Finden Sie Ihr persisches Zumba! Oder den richtigen Physiotherapeuten und legen Sie heute noch los - vielleicht auch einfach mit einer kleinen Joggingrunde!

 

 

   

fn 111 Lösungswege


Passend zum Thema

Aufwärm- & Lockerungsübungen im Sattel: Vorher – Nachher

Eckart Meyners

In diesem Video sehen Sie eine praktische Anwendung des 6-Punkte-Programms im Sattel. Die Pferdewirtin und Redakteurin Kerstin Niemann probiert die Übungen von Eckart Meyners während einer Trainingseinheit aus, um damit verschiedene Aspekte ihres Sitzes zu verbessern.

Dauer: 20:41 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressursport – ganzheitlich zum Erfolg Teil 5: Besser reiten durch Yoga & Kraftsport

Jessica von Bredow-Werndl

Wer möchte, dass sein Pferd wie ein Gummiball läuft, der muss selbst zum Gummiball werden. So lautet das Credo der Werndl-Geschwister. Sie zeigen, wie sie ihre reiterliche Fitness durch Kraftsport, Ausdauertraining und Yoga steigern und erklären, wie hilfreich mentales Training im Turniersport sein kann.

Dauer: 06:57 Minuten

Hier geht es zum Video

Basiswissen Teil 1: Richtig putzen

Sibylle Wiemer

Das Putzen des Pferdes gehört in den Alltag jedes Reiters und verdient daher die volle Aufmerksamkeit. Dieses Video demonstriert detailliert alle Elemente des Putzvorgangs und enthält wertvolle Tipps bezüglich Unfallverhütung, Effektivität und Umgang mit dem Pferd.

Dauer: 29:00 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

pferdia Videotipps

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 5

Anja Beran

Dieses Video zeigt eine Trainingseinheit mit Flamingo knapp vier Jahre nachdem der ehemalige Korrekturfall zu Anja Beran kam. Mit Leichtigkeit und Eleganz demonstriert der Wallach Seitengänge und Passage-Piaffe Übergänge. Auch seine Problemgangart Galopp ist nun gesetzter und es kann an halben Pirouetten und fliegenden Wechseln gearbeitet werden.

Dauer: 07:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Agility mit Pferden Teil 1: Erste Praxis mit dem Clicker

Nina Steigerwald

Beim Agility und in der Freiarbeit bietet das Clickertraining eine hervorragende Möglichkeit, präzise mit dem Pferd zu kommunizieren. Eine Grundvoraussetzung dafür ist höfliches Verhalten seitens des Pferdes. Nina Steigerwald zeigt in diesem Video, wie der Einstieg ins Clickertraining sauber funktioniert.

Dauer: 22:13 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressursport – ganzheitlich zum Erfolg Teil 2: Supervision und Coaching

Jessica von Bredow-Werndl

Prüfsteine vor dem Turnier sind für Jessica von Bredow-Werndl und ihren Bruder Benjamin Werndl der Rat des externen Trainers und die Analyse von Videos. Jonny Hilberath übernimmt für die Geschwister die Supervision und unterrichtet beide. Zu sehen ist das Training eines Pferdes, das kurz vor der Grand-Prix-Reife steht.

Dauer: 24:51 Minuten

Hier geht es zum Video

Akupressur für Pferde Teil 2: Vorbereitung auf die Akupressur

Dr. Ina Gösmeier

Die Vorbereitung des Akupresseurs mit praktischen Meridanübungen ist Thema des 2. Teils. Nur wenn Sie Ihre innere Mitte aktiviert haben, kann auch Ihr Pferd seine innere Mitte finden und Ihre Akupressur genießen. Augenakupressur und Yin-Yang-Ausgleich sind zwei wichtige Methoden in der alltäglichen Akupressur am Pferd, deren korrekte Anwendung vorgestellt wird.

Dauer: 12:36 Minuten

Hier geht es zum Video

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild