Ausbildungsserie: Reiten gut erklärt mit Britta Schöffmann

von Jeannette Aretz

Datum: 16.05.2017


pferdiathek SchöffmannDie Ausbilderin selbst im Sattel - auch das ist in den Lehrfilmen zu sehen. Fotos: Inge Vogel

 

Britta Schöffmann ist Ausbilderin aus vollstem Herzen. Das spürt jeder, der sie unterrichten sieht. Live, oder auch auf unseren Lehrfilmen ohne leisesten Zweifel zu erkennen. Wie viel Lehrmaterial mit der Dressurausbilderin schon in der pferdiathek zu finden ist, wollen wir unseren Zuschauern heute mal zeigen. Denn: Es ist schon eine ganze Menge! Aber Achtung: Die Nebenwirkung könnte sein, dass Sie nach spätestens zwei Videos in den Stall wollen, um sich in den Sattel zu schwingen und es selbst auszuprobieren.. 

 

„Reiten gut erklärt“ ist der Titel einer pferdia-Ausbildungsserie mit Britta Schöffmann. Die Idee dahinter: Unterricht verständlich machen. Diesen gibt’s als DVD zu kaufen, und hier in der pferdiathek für alle zum anschauen. So widmen sich mehrere Filme in der pferdiathek zum Beispiel rein dem Thema Längsbiegung. Oder ganz ausführlich dem Thema Seitengänge. 

 

 

pferdiathekBeweglichkeit für den Reiter: Im Unterricht mit Jugendlichen und ihren Ponies. Das zeichnet die Serie aus: Sie ist aus der Praxis für die Praxis gemacht. 

 

 

pferdiathekEin Schüler von Dr. Britta Schöffmann.

 

Die Schlüssellektion Schulter herein wird zum Beispiel genau erklärt im Film „Schulterherein im Unterricht“. Genau erklärt Britta Schöffmann ihrer Schülerin, wie die Lektion vorbereitet wird. Schön ist daran zu sehen, wie der Übungsablauf genau im Unterricht gestaltet wird. Ecken ausreiten, zwischendurch noch mal Schwung holen, weiche innere Hand, das sind Schlagwörter, die man im Unterricht hören kann. Auch mal deutliche Worte wie „Heiz’ hier nicht im Arbeitstempo durch das Schulterherein“ sind von ihr zu hören. Wenn etwas hier nicht so ganz klappt, gibt’s keinen Schnitt in der Kameraführung, sondern es wird gezeigt, wie die vollständige Lösung in diesem Moment aussehen kann. „Verwechsle Fleiß nicht mit Eile!“ erklärt Britta Schöffmann ihrer Schülerin, auch wenn das Pferd erst sechsjährig sei, „soll er nicht dadurch hasten!“ 

 

pferdiathek Schöffmann Solide Ausbildung formt das Pferd.
pferdiathek SchöffmannAusbilderin aus vollstem Herzen: Britta Schöffmann.

 

Schön zu erkennen ist stets an der Stute Shakira, wie gut dem Pferd die gymnastizierende Arbeit tut. Auch bei ihr ist in der Schulterherein-Sequenz zu sehen, was beim Lernen passieren kann und wie man dem entgegen wirkt. Shakira soll auf dem Zirkel im Trabe das Schulterherein zeigen. Doch zunächst führt die Reiterin nicht die Schulter hinein, sondern treibt die Kruppe hinaus. Britta Schöffmann zeigt der Reiterin, indem sie selbst Pferd spielt, wie es richtig wäre. Dann folgt eine genauere Vorbereitung der Übung: Schulterherein an der langen Seite, und sich als Reiterin stets bewusst machen, dass die Hinterbeine gerade aus gehen. Bewusster die Ecken durchreiten, Volten, bei denen die Reiterin darauf achtet, das Pferd wirklich um den inneren Schenkel zu biegen. Sie erinnert an die weiche innere Hand.

 

Wertvoll sind die Videos vor allem, weil der Zuschauer in Realzeit im Unterricht dabei ist. Nicht ellenlang – aber so lange, bis ein Problem behoben und eine Lösung gefunden ist. Dabei hat die Ausbilderin stets ganz unterschiedliche Pferde im Unterricht – vom talentierten sechsjährigen Sportpferd über die ehemalige Zuchtstute bis zum Tinker. Rassendiskriminierung kennt sie nicht, und Tierschutz ist ihr ein großes Anliegen. Das ist übrigens auch eine Motivation für sie – Pferden zu helfen, indem sie besser geritten werden.

 

 

pferdiathek Es geht um saubere Basics: Das Pferd vor dem Schenkel haben, ein sauberes Herandehnen ans Gebiss

 

Woher das kommt, was sie lehrt? 

"Ich bin dankbar, dass ich über die Jahre von einigen großen Pferdeleuten wie Fritz Tempelmann, Willi Schultheis, Harry Boldt, Jean Bemelmans und später auch Klaus Balkenhol lernen durfte. Und ich bin den Pferden dankbar dafür, dass sie mir immer alles gegeben haben, was in ihnen steckte."

 

Mit Anfang 20 erhielt sie das Goldene Reitabzeichen, erste Grand-Prix-Erfolge folgten wenige Jahre später auf ihrem selbst ausgebildeten Hengst Vivance. Britta Schöffmann arbeitet als Jorunalistin und Bauchautorin, und zudem hat sie immer schon mal nebenbei, mal hauptsächlich, Pferde und Reiter ausgebildet. 

 

Neugierig geworden? Noch mehr Infos über Britta Schöffmann sind hier zu finden. Im Magazin haben wir hier und hier zum Beispiel über sie erzählt. Witzige Anekdoten statt Lehrreiches ist jedoch eher hier zu finden.

 

Das Geheimnis unsichtbarer Hilfen Buchcover FN


Passend zum Thema

Längsbiegung Teil 1: Stellung erfragen, anwenden, korrigieren

Dr. Britta Schöffmann

Stellung gibt es nicht nur in einigen Lektionen und im Galopp, sie ist auch Grundlage jeglicher (Längs)Biegung. Das Video zeigt, was Stellung ist, welche Hilfen nötig sind, was im Pferdehals passiert und welche Übungen es gibt. Außerdem gibt Britta Schöffmann Tipps, wie sich eingeschränkte Genickbeweglichkeit vom Sattel aus korrigieren lässt.

Dauer: 23:03 Minuten

Hier geht es zum Video

Längsbiegung Teil 2: So entsteht die Biegung

Dr. Britta Schöffmann

Im zweiten Teil der Reihe erfahren Sie, wie über die Kombination von stellenden und biegenden Hilfen mehr Beweglichkeit in den Pferdekörper kommt und welche Fehler Sie vermeiden sollten. Ein Blick 'ins' Pferd hilft zu verstehen.

Dauer: 18:02 Minuten

Hier geht es zum Video

Längsbiegung Teil 3: Zirkel, Volten, Schlangenlinien

Dr. Britta Schöffmann

Längsbiegung begleitet die gesamte Ausbildung. Schon in den biegenden Basislektionen lernen Pferd und Reiter die wichtige Bedeutung von Reiterhilfen und Reaktionen. Sehen Sie hier, worauf es ankommt, warum eine Bewegungsvorstellung so wichtig ist und wie man Biegearbeit mit Übergängen kombiniert.

Dauer: 17:55 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

pferdia Videotipps

Zahnheilkunde Teil 1: Milchzähne & Zahnentwicklung bei Pferden

Dr. Lena Schuhbeck

Haben Pferde Milchzähne? In welchem Alter sind Pferde im Zahnwechsel und worauf sollte man als Besitzer oder Reiter in dieser Zeit achten? Tierärztin Dr. Lena Schuhbeck erklärt in diesem Video, wie sich die Zähne im Laufe eines Pferdelebens entwickeln und was das für Auswirkungen haben kann.

Dauer: 08:36 Minuten

Hier geht es zum Video

Stresspunktmassage Teil 2: Praktische Behandlung

Claus Teslau

In diesem Video demonstriert der Pferdephysiotherapeut Claus Teslau eine Untersuchung und Behandlung mit der Stresspunktmassage nach Jack Meagher. Obwohl das Pferd durch keine besonderen Probleme beim Reiten auffällt, zeigt es an einigen Stresspunkten Schmerzreaktionen, die durch die Behandlung deutlich nachlassen.

Dauer: 11:36 Minuten

Hier geht es zum Video

The Gentle Touch-Bodenschule Teil II: Garzer lernt erste Verständigungsübungen

Peter Kreinberg

Im zweiten Teil der Serie zeigt Peter Kreinberg am Beispiel des frisch gelegten Wallachs „Garzer“, wie mit Hilfe seiner The Gentle Touch® Methode aus einem unaufmerksamen, eigenwilligen Youngster ohne Manieren in kurzer Zeit ein aufmerksamer und interessierter Partner wird, der sich willig anleiten läßt. Er zeigt, wie Aufmerksamkeit gewonnen und eine Verständigungsgrundlage entwickelt werden können.

Dauer: 12:36 Minuten

Hier geht es zum Video

Seitengänge Teil 1: Schulterherein vom Sattel aus erklärt

Dr. Britta Schöffmann

Schulterherein gilt als Mutter aller Seitengänge und Schlüssellektion in der Ausbildung eines Pferdes. Im Video erklärt Britta Schöffmann vom Sattel aus, was ein Schulterherein ausmacht, worin es sich vom Schultervor unterscheidet, welche Hilfen gegeben werden und welche typischen Reiterfehler passieren können.

Dauer: 10:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Seitengänge Teil 2: Schulterherein im Unterricht

Dr. Britta Schöffmann

Die korrekte Abstimmung von Zügel-, Schenkel- und Gewichtshilfen ist Voraussetzung für das Gelingen von Schulterherein und Schultervor. Sehen Sie hier, worauf Reiter und Ausbilder achten müssen.

Dauer: 12:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Seitengänge Teil 3: Travers & Renvers

Dr. Britta Schöffmann

Ebenfalls zu den Seitengängen zählen Travers und Renvers, auch genannt Kruppe herein bzw. Kruppe heraus (oder zur Bande). Wie sie geritten werden, wozu sie dienen und warum man sie gut auch mit Schulterherein kombinieren kann, erfahren Sie in diesem Video.

Dauer: 09:34 Minuten

Hier geht es zum Video

Kosmos

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild