Stresspunktmassage Teil 1: Die 25 Stresspunkte nach Jack Meagher



pferdia

Dauer: 21:17 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/200020-1_stresspunkte_biig.jpg 2015-07-27T00:00:00+02:00

Pferde aus sämtlichen Disziplinen und Einsatzbereichen, egal ob Reit-, Fahr-, Freizeit- oder Sportpferde, erleiden mehr oder weniger oft Muskelverspannungen, die nicht nur schmerzhaft sind, sondern auch die Verletzungsanfälligkeit erhöhen und zu schwerwiegenden Problemen führen können.

Tierheilpraktiker und Pferdephysiotherapeut Claus Teslau hat die Erfahrung gemacht, dass sich viele Muskelprobleme mit der Stresspunktmassage nach Jack Meagher zuverlässig lokalisieren und beheben lassen.

Ziel der Behandlung ist es, dem Pferd die natürlich gegebene Bewegungsqualität zu erhalten oder zurück zu geben, Schmerzen zu verhindern oder zu beseitigen, die Verletzungsanfälligkeit im Leistungssport zu mindern und letztlich dem Pferd sein natürliches Wohlbefinden zu erhalten.

Nach Meaghers Theorie führt jede Pferdebewegung an definierten Stellen zur höchsten Belastung. Diese definierten Positionen, die Stresspunkte, befinden sich in der Regel an den Ursprungs und Ansatzpunkten der Muskeln, also den Übergängen zwischen Muskulatur und Sehnen. Dieses Video zeigt die am meisten betroffenen Stresspunkte und erläutert die Funktionen und Aufgaben der davon betroffenen Muskeln und Muskelgruppen.

Themen: Stresspunktmassage nach Jack Meagher, Stresspunkte, Anatomie, Funktion verschiedener Muskeln und Muskelgruppen

 

Hier kommst du zu Teil 2: Stresspunktmassage Teil 2: Praktische Behandlung

Diese Lehrinhalte findest du auch auf der DVD

Muskeltherapie bei Pferden

im DVD & Bücher Shop

Claus Teslau

Claus Teslau ist Tierheilpraktiker, Pferdephysiotherapeut und Trainer FN (B) Fahren. Besonders die Stresspunktmassage von Jack Meagher ist Grundlage seiner physiotherapeutischen Arbeit.

> mehr

pferdia Videotipps

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre ist Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 1

Anja Beran

In dieser Videoreihe wird die besondere Entwicklung des Westfalen-Wallachs Flamingo über einen Zeitraum von vier Jahren dokumentiert. Dieser erste Teil zeigt den 8-jährigen Wallach kurz nachdem er nach einer längeren Weidepause zu Anja Beran und ihrem Team kam.

Dauer: 11:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Schiefenkorrektur am Boden & unterm Reiter

Klaus Schöneich

Um ein Reitpferd langfristig gesund zu erhalten, ist es wichtig seine natürliche Schiefe und seine natürlichen Bewegungsmuster so zu korrigieren, dass es sich auch mit Reitergewicht bei locker schwingendem Rücken im Gleichgewicht bewegen kann, ohne Schaden zu nehmen.

Dauer: 11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 13:32 Minuten

Hier geht es zum Video