Reiten mit Franklin®-Bällen Teil 1: Grundlagen & Franklin-Rollen im Sattel



pferdia

Dauer: 24:26 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/300080-1_franklin_biig.jpg 2016-12-06T00:00:00+01:00

„Wenn ich beweglicher werde, kann sich auch mein Pferd besser bewegen.“ Der Film stellt die Franklin-Methode® vor und zeigt, wie die Franklin Bälle beim Reiten eingesetzt werden. Die mit Luft oder Wasser gefüllten Franklin Bälle übertragen und verdeutlichen die Bewegungen des Pferdes auf den Menschen.

Sportpädagoge Eckart Meyners und Reitausbilderin Sibylle Wiemer begleiten die Reiter beim Ausprobieren der Franklin Bälle im Sattel: Die hellblaue, mit Luft gefüllte und die lilafarbene, mit Wasser gefüllte Franklin-Rolle werden unter dem Gesäß platziert. Der grüne Original Franklin Ball wird einseitig im Sattel verwendet und macht den Reitern mögliche Schiefen bewusst.

Die Reiter erleben vielfältige neue Gleichgewichtssituationen und lernen die Wirkungen kennen: Die Stimulierung von Akupunkturpunkten, eine Veränderung in der Wahrnehmung, eine verbesserte Beweglichkeit des Beckens und vermehrte Losgelassenheit. Die Reiter beschreiben das Vorher-Nachher-Gefühl.

Themen: Franklin-Bälle®, Reitersitz, Sitzschulung, Hilfengebung

 

Hier kommst du zu Teil 2: Reiten mit Franklin®-Bällen Teil 2: Franklin-Bälle an den Oberschenkeln

Diese Lehrinhalte findest du auch auf der DVD

Reiten mit Franklin-Bällen

im DVD & Bücher Shop

Sibylle Wiemer

Die Diplom-Pädagogin ist Reitlehrerin aus Leidenschaft und widmet sich sowohl dem Unterrichten der Basis als auch der Fortbildung von Trainern. Sie unterrichtet Jung und Alt, Menschen mit und ohne Behinderung, auf Pferden unterschiedlichster Rassen und Ausbildungsstände.

> mehr

pferdia Videotipps

Ausbildung an der Hand Teil 2: Spanischer Schritt

Karin Hess-Müller

Der Spanische Schritt ist eine wertvolle gymnastizierende Übung, mit der die Beweglichkeit der Schulter des Pferdes vergrößert und der Raumgriff verbessert werden kann.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unterm Sattel vorbereiten.

Dauer: 18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Ingrid Klimke arbeitet mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video