Rüdiger Folge 1: Das Vorwärts ist der Grundstein – Verständnis für die Schenkelhilfe an der Longe



pferdia

Dauer: 18.09 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/211120-1_ab_ruediger_biig.jpg 2017-02-27T00:00:00+01:00

Der junge Wallach Rüdiger v. Rivero II aus dem Haupt,- und Landgestüt Schwaiganger wird bei Anja Beran schonend nach klassischen Grundsätzen ausgebildet. Dabei ist das prompte Reagieren auf die vorwärtstreibenden Hilfen eine grundlegende Voraussetzung für die erfolgreiche Ausbildung der Remonte. Am Beispiel von Rüdiger zeigt die Meisterin der klassischen Dressur, Schritt für Schritt wie man das Vorwärts von vornherein erhält und fördert.

Warum Hilfszügel dabei ein Hindernis darstellen, Kniebeugen hilfreich sein können und Vorbereitung alles ist, erfahren Sie in diesem Video von Anja Beran. Begleiten Sie die pferdegerechte Ausbildung von Rüdiger hautnah und profitieren sie von den wertvollen Erklärungen der erfahrenen Reiterin.

Wenn der Reiter dem jungen Pferd die Schenkelhilfen erklären will, geht es vor allem darum, die Signale richtig zu geben und so die Freude des Pferdes an der Mitarbeit zu erhalten. Anja Beran weiß genau, welche Impulse Rüdiger zu welcher Zeit unterstützen, wie man unangenehme Überraschungen vermeiden kann und ein sicheres Fundament für den korrekten Weg in der Ausbildung des Pferdes legt.

Themen: Vorwärts als Grundvoraussetzung, Schenkelhilfen, Arbeit der Remonte

 

Hier kommst du zu Teil 2: Rüdiger Teil 2: Erstes Ausbalancieren und Anfänge des Schenkelweichens

Anja Beran

Anja Beran ist Leiterin des renommierten Ausbildungsbetriebs „Gut Rosenhof“. Seit über 25 Jahren bildet die feinfühlige Reiterin Pferde nach klassischen Prinzipien bis zum höchsten Niveau aus.

> mehr

pferdia Videotipps

Sitzschule für Springreiter

Karsten Huck

Ein unabhängiger, stabiler Sitz im Gleichgewicht ist eine der Voraussetzungen für sicheres und harmonisches Reiten. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Reiter profitieren von diesen Übungen an der Longe, mit denen die Balance in der Bewegung und über dem Sprung geschult werden.

Dauer: 15:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video