Ingrid Klimke Symposium Teil 6: Der Sitz



pferdia

Dauer: 15:52 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/211119_6_klimke_symposium_sitz_biig.jpg 2017-04-10T00:00:00+02:00

In diesem Film geht es Ingrid Klimke um den Reitersitz. Er ist die Grundlage für genaues Reiten und eine feine, präzise Ausführung der Hilfen.

Mit ihrer Schülerin geht die Reitmeisterin auf die Körperlinien „Hinterkopf-Gesäß-Ferse“ und „Ellbogen-Reiterhand-Zügel“ ein und erklärt außerdem ein wichtiges Prinzip ihres Mentors Paul Stecken. Für ihn war es entscheidend, dass sich der Reiter immer wieder hinterfragt: „wann mach ich etwas, wie und warum“.

Um dazu aber überhaupt in der Lage zu sein, muss sich der Reiter allerdings Wissen aneignen. Den Satz „erst kommt das Wissen, dann das Können“ sollte jeder Reiter verinnerlichen.

Themen: Reitersitz, Hilfengebung, Sitzschulung

 

Hier kommst du zu Teil 7: Ingrid Klimke Symposium Teil 7: Greta, Johanna und die Distanzen

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

pferdia Videotipps

Sitzschule nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Die Wanless-Methode befasst sich detailliert mit dem Reitersitz und der Einwirkung des Reiters auf das Pferd. Lernpsychologie und verständliche Erklärungen, die dem Reiter helfen, Korrekturen richtig umzusetzen, spielen dabei eine wichtige Rolle.

Dauer: 18:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Kommunikation im Roundpen

Anna Twinney

Eine klare Kommunikation zwischen Mensch und Pferd ist der Grundstein für jedes erfolgreiche Training. Verhaltensspezialistin Anna Twinney gibt in diesem Video Einblicke in die natürliche Sprache der Pferde.

Dauer: 21:03 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video