Sitzfehler - Einknicken in der Hüfte



pferdia

Dauer: 15:07 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/211106-1_sitzfehler_einknicken_biig.jpg 2015-01-13T00:00:00+01:00

Genauso wie unsere Pferde, haben auch wir Reiter eine natürliche Schiefe, die unsere Körperhaltung und Bewegungen beeinflusst. Wanless-Methoden-Coach, Elaine Butler, analysiert in diesem Video zusammen mit Reiterin Annette Redmer einen häufig vorkommenden Sitzfehler: das Einknicken in der Hüfte. Elaine Butler: „Spätestens im Galopp auf dem Zirkel oder bei den Seitengängen wird dieser Sitzfehler sichtbar und zum Problem.“

Die Trainerin erklärt weiter, dass das unbewusste Einknicken in der Hüfte verschiedene Ursachen haben kann, und dass eine Korrektur deshalb individuell auf den Reiter abgestimmt werden sollte. Bei Annette handelt es sich um eine schwächere linke Seite. In diesem Fall führen ein elastischer Gurt, sowie ein paar anschauliche, mentale Bilder zu einer deutlichen Verbesserung. Um die schwache Körperseite weiter zu stärken, empfiehlt Elaine Butler ein paar isometrische Übungen, die sich sowohl auf dem Pferd als auch vom Boden aus durchführen lassen.

Elaine Butler

Sie ist zertifizierte Trainerin der Wanless-Methode, die sich detailliert mit dem Reitersitz und der Einwirkung des Reiters auf das Pferd befasst. Elaine Butler arbeitet europaweit mit Reitern und Pferden verschiedener Ausbildungsgrade und Disziplinen.

> mehr

pferdia Videotipps

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre ist Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 11:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Zirkusschule Teil 5: Plié, Kompliment & Hinlegen

Bea Borelle

Für den gelungenen Start oder Abschluss einer Zirkusvorstellung dürfen Plié und Kompliment nicht fehlen. Aber auch als Dehnübung für die Oberlinie nach dem Reiten oder Beschäftigung für lernwillige Pferde eignet sich das „Verbeugen“ sehr gut. Beherrscht Ihr Pferd diese Übungen, bereitet selbst das Hinlegen keine großen Schwierigkeiten mehr.

Dauer: 19:18 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 4: Basisarbeit unter dem Sattel

Philippe Karl

Die Abkau- und Biegeübungen werden von Philippe Karl vom Boden aus in die Arbeit unter dem Sattel übertragen. Danach erarbeitet er einfache Übergänge zwischen Schritt und Trab. Korrekt gerittene Seitengänge sind schließlich der Schlüssel zu richtiger Gymnastizierung des Pferdes.

Dauer: 18:39 Minuten

Hier geht es zum Video