Freiheitsdressur Teil 2: Lektionen beibringen



pferdia

Dauer: 16:20 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/211101-2_christoph_schade_freiheitsdressur2_biig.jpg 2014-12-28T00:00:00+01:00

In diesem Video zeigt Christoph Schade, wie er mit seinem 5-jährigen Andalusier namens Boas verschiedene Lektionen erarbeitet, um diese später in eine Freiheitsdressur-Choreographie einzubauen. Boas hat zum Beispiel gelernt, sich auf Kommando zu strecken, auf ein Zeichen seitlich an seinen Ausbilder heranzutreten oder ihm rückwärts zu folgen.

Christoph Schade erklärt: „Wenn ich mit einer neuen Lektion anfange, überlege ich mir immer zuerst, auf welches letztlich verbleibende Zeichen mein Pferd reagieren soll. Das kann z.B. ein leichtes Kopfnicken, eine erhobene Hand oder irgendeine andere Geste sein. Dieses Zeichen kann Boas natürlich zunächst noch nicht verstehen, aber ich baue es von Anfang an in meine Hilfen ein.“ In vielen kleinen Schritten können dann nach und nach die anderen Hilfen weggelassen werden, bis das Pferd am Ende auf ein feines, kaum sichtbares Zeichen die gewünschte Reaktion zeigt.

Die vorbereitende Basisarbeit könnst du in dem Video „Freiheitsdressur Teil 1: Die Grundlagen“ ansehen.

 

Hier kommst du zu Teil 3: Freiheitsdressur Teil 3: Freies Longieren & Zirkuslektionen

Christoph Schade

Gemeinsam mit seinem Schwiegervater Peter Pfister und seiner Familie betreibt Christoph Schade das Pferdezentrum Meggi’s Farm und gibt Kurse in Horsemanship, Zirkuslektionen, Anti-Schreck- und Verladetraining.

> mehr

pferdia Videotipps

Klemmige Pferde lockern mit lösender Arbeit und Springgymnastik

Stephan Dubsky

Das Pferd nach seinen Bedürfnissen lockern, es richtig an den Hilfen zum fleißigen Vorwärts motivieren und das selbstständige Springen fördern: Pferdewirtschaftsmeister Stephan Dubsky kommentiert in diesem Video das Training und insbesondere die Springgymnastik mit einem 5-jährigen Oldenburger Wallach, den er seit wenigen Monaten zur Korrektur in Beritt hat.

Dauer: 15:58 Minuten

Hier geht es zum Video

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 19:06 Minuten

Hier geht es zum Video

Vorbereitende Übungen für das Verladen

Stefan Schneider

Die richtige Vorbereitung für das sichere und stressfreie Verladen beginnt bereits beim Führen. Stefan Schneider zeigt verschiedene Übungen, mit denen Sie sicheres Auf- und Ausladen und ruhiges Stehen auf engem Raum in Ruhe üben und vorbereiten können.  

Dauer: 14:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 13: Motivation & Konzentration verbessern

Ingrid Klimke

Eine beständige Leistungsbereitschaft, stetige Verbesserung und Freude an der Arbeit - genau wie bei uns Menschen werden diese Ziele auch beim Pferd vor allem durch Motivation und Konzentration gefördert. Ingrid Klimke legt bei ihrer Pferdeausbildung besonderen Wert auf Abwechslung, sowohl bei der Haltung und dem täglichen Training als auch in den einzelnen Lektionen.

Dauer: 10:23 Minuten

Hier geht es zum Video

Jungpferde am Boden vorbereiten

Stefan Schneider

Vom Boden aus kann bereits vor dem Einreiten viel vorbereitet werden. Führtraining und das Anlongieren können genutzt werden, um dem Pferd einerseits beizubringen auf feine Hilfen zu achten, und es andererseits so zu desensibilisieren, dass unerwünschten Fluchtreaktionen vorgebeugt wird.

Dauer: 11:22 Minuten

Hier geht es zum Video