Jungpferde am Boden vorbereiten



pferdia

Dauer: 11:22 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/200840-2_basis_biig.jpg 2015-03-22T00:00:00+01:00

Tierarzt und Ausbilder Stefan Schneider und seine Mitarbeiterin Anna Schmidt-Pauly zeigen, wie die Bodenarbeit im Roundpen genutzt werden kann, um junge Pferde an die Zusammenarbeit mit dem Menschen zu gewöhnen. Durch eine dem Pferd verständliche Körpersprache und richtiges Timing kann dem Pferd ohne Zwang beigebracht werden respektvoll Abstand zu halten, aufmerksam auf feine Hilfen zu achten und verschiedene Stimmkommandos zu erlernen.

Die Arbeit mit Plastiktüten oder anderen dem Pferd unbekannten Gegenständen zur Desensibilisierung junger oder schreckhafter Pferde ist eine gute Vorbereitung für das Einreiten und schafft Vertrauen. Auf diese Weise können gewünschte Reaktionen des Pferdes verfeinert und unerwünschte Fluchtreaktionen verhindert werden.

Diese Lehrinhalte findest du auch auf der DVD

Das unerschrockene Dressurpferd

im DVD & Bücher Shop

Stefan Schneider

Stefan Schneider ist Tierarzt und Pferdeausbilder. Zusammen mit Uta Gräf betreibt er einen Ausbildungsstall mit Reha-Zentrum und Pferdepraxis. Artgerechte Haltung sowie eine vielseitige Grundausbildung junger Pferde liegen ihm sehr am Herzen. 

> mehr

pferdia Videotipps

Ingrid Klimke arbeitet mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Kommunikation im Roundpen

Anna Twinney

Eine klare Kommunikation zwischen Mensch und Pferd ist der Grundstein für jedes erfolgreiche Training. Verhaltensspezialistin Anna Twinney gibt in diesem Video Einblicke in die natürliche Sprache der Pferde.

Dauer: 21:03 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video