Just Paul Folge 3: Dressurtraining bei Wind & Lärm



pferdia

Dauer: 10:07 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/200620_3_just_paul_folge3_biig.jpg 2015-03-28T00:00:00+01:00

Der junge Wallach „Just Paul“, der dir bereits in den ersten beiden Folgen dieser Serie vorgestellt wurde, befindet sich noch ganz am Anfang seiner Ausbildung bei Ingrid Klimke.

Bei der dressurmäßigen Arbeit wird Ingrid Klimke von ihrem Mentor Major a. D. Paul Stecken unterstützt. Bereits beim Lösen werden dem jungen Pferd die Reiterhilfen erklärt. Das Führen über den äußeren Zügel, halbe Paraden und Tritte verlängern werden geübt.

Durch den Wind und die Bauarbeiten neben dem Reitplatz lässt sich Just Paul noch stark ablenken, verspannt sich und scheut. Mit viel Ruhe, Gelassenheit und Lob erarbeitet sich Ingrid Klimke Schritt für Schritt die Losgelassenheit und Aufmerksamkeit des jungen Wallachs. Knapp zwei Monate später wirkt Just Paul beim Cavaletti-Training auf dem Reitplatz trotz Lärm und Baustelle schon wesentlich gelassener.

 

Hier kommst du zu Teil 4: Just Paul Folge 4: Treibende Hilfen & feine Anlehnung

Diese Lehrinhalte findest du auch auf der DVD

Just Paul - 1. Ausbildungsjahr

im DVD & Bücher Shop

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

pferdia Videotipps

Ausbildung an der Hand Teil 2: Spanischer Schritt

Karin Hess-Müller

Der Spanische Schritt ist eine wertvolle gymnastizierende Übung, mit der die Beweglichkeit der Schulter des Pferdes vergrößert und der Raumgriff verbessert werden kann.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unterm Sattel vorbereiten.

Dauer: 18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video