Die Arbeit am langen Zügel Teil 3: Seitengänge, Versammlung & Spanischer Schritt



pferdia

Dauer: 25:46 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/200680-3_langer_zuegel_seitengaenge_biig.jpg 2015-03-28T00:00:00+01:00

Analog zur Ausbildung unter dem Reiter spielen auch bei der Arbeit am langen Zügel die verschiedenen Seitengänge eine entscheidende Rolle für die Gymnastizierung des Pferdes. Sie bringen das Pferd ins Gleichgewicht, machen es körperlich und geistig beweglich und verbessern seine Versammlungsmöglichkeit.

Saskia Gunzer zeigt wie Schulterherein, Travers und Traversalen erarbeitet werden, erklärt die Zügelführung bei den einzelnen Lektionen und gibt Hilfestellung für häufig auftretende Probleme.

Während Piaffe und Passage landläufig zu den klassischen Lektionen gezählt werden, wird der Spanische Schritt oft als Zirkusspielerei abgetan. Trotzdem trägt auch diese Lektion wirkungsvoll zur Gymnastizierung bei, verbessert die Schulterfreiheit und somit das Gangvermögen des Pferdes.

 

Hier kommst du zu Teil 4: Die Arbeit am langen Zügel Teil 4: Galopparbeit

Diese Lehrinhalte findest du auch auf der DVD

Die Arbeit am Langen Zügel

im DVD & Bücher Shop

Saskia Gunzer

Sie ist seit vielen Jahren als Ausbilderin in den Bereichen Arbeit an der Hand, Freiheitsdressur, Zirkuslektionen und Langer Zügel erfolgreich tätig und bildet Pferde unterschiedlichster Rassen bis zur Hohen Schule aus.

> mehr

pferdia Videotipps

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 2: Spanischer Schritt

Karin Hess-Müller

Der Spanische Schritt ist eine wertvolle gymnastizierende Übung, mit der die Beweglichkeit der Schulter des Pferdes vergrößert und der Raumgriff verbessert werden kann.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Ausbildungsschritte der jungen Remonte

Anja Beran

Durch systematische und pferdegerechte Ausbildung kann von Anfang an vermieden werden, dass die Remonte viel falsch macht. Anja Beran und ihr Team geben Einblicke in die Arbeit mit jungen Pferden – vom ersten Anlongieren bis zur Gewöhnung an Trense, Sattel und Reiter.

Dauer: 19:29 Minuten

Hier geht es zum Video