Beugearbeit zur Verbesserung der Tragkraft



pferdia

Dauer: 14:27 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/200880-3_mailgloeckchen_biig.jpg 2015-04-05T00:00:00+02:00

Durch ihren langen Rücken hat die 8-jährige Stute, Maiglöckchen, bessere körperliche Voraussetzungen für die Schub- als für die Tragkraft. Sie neigt dazu, sich im Vorwärts zu verlieren und auf die Vorhand zu kommen.

Bereits beim Lösen achtet Ausbilder Olaf Müller darauf, die Hinterhand der Stute gezielt anzusprechen. Das Reiten in Konterstellung erleichtert es dem Pferd, mit dem inneren Hinterbein aktiv nach vorne zu schwingen, und wiederholte halbe Paraden verbessern das Heranschließen der Hinterhand.

So gelöst kann mit der eigentlichen Beugearbeit begonnen werden, bei der es darum geht, die Hinterhand so zu gymnastizieren und zu kräftigen, dass sie fleißig gewinkelt immer mehr Last aufnehmen kann und sich daraus mehr Tragkraft und Versammlung entwickeln. Hierzu bieten sich verschiedenen Seitengänge sowie das Reiten auf dem Karree an.

Beim Training unterstützt wird Olaf Müller von Pferdewirtschaftsmeister Falk Stankus.

Diese Lehrinhalte findest du auch auf der DVD

Lektionen reiten - warum?

im DVD & Bücher Shop

Olaf Müller

Olaf Müller ist Reitlehrer und Ausbilder aus Leidenschaft. Seine reiterlichen Fertigkeiten wurden und werden geprägt von George Theodorescu, Michael Bünger und Marc de Broissia.

> mehr

pferdia Videotipps

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 11:46 Minuten

Hier geht es zum Video