Just Paul Folge 6: Der erste Turnierstart



Dauer: 08:23 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/200620_6_just_paul_folge6_biig.jpg 2015-04-25T00:00:00+02:00

Diese Filmreihe dokumentiert die Ausbildung des jungen Wallachs Just Paul bei der Olympiasiegerin Ingrid Klimke über einen Zeitraum von zwei Jahren. Nach sieben Monaten abwechslungsreichem Training ist Just Paul nun soweit, seinen ersten Turnierstart in Angriff zu nehmen - eine Dressurpferdeprüfung der Klasse A.

Um Hektik und zusätzliche Nervosität am Turniertag zu verhindern, sollte man genügend Zeit für die Vorbereitungen einplanen, das Einflechten und Verladen natürlich im Vorfeld bereits geübt haben und dem Pferd Ruhe und Sicherheit vermitteln. Auch für die Ankunft auf dem Turniergelände sollte man genügend Zeit einplanen, um dem jungen Pferd die fremde Umgebung zu zeigen und Spannungen eventuell durch Longieren oder ausreichendes Abreiten zu lösen.

In diesem Video siehst du, wie Ingrid Klimke und Just Paul den Trubel des Abreiteplatzes und ihre erste gemeinsame Prüfung meistern.

 

Hier kommst du zu Teil 7: Just Paul Folge 7: Erstes Spring- und Geländetraining

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

pferdia Videotipps

Dehnungshaltung: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unterm Sattel vorbereiten.

Dauer: 18:00 Minuten

Hier geht es zum Video