Die Deutsche Olympia-Quadrille



pferdia

Dauer: 49:28 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/200490-1_dressurquadrille_biig.jpg 2015-07-17T00:00:00+02:00

Die legendäre deutsche Schulquadrille verkörpert Kunst und Anmut der Dressurreiterei. Konzipiert wurde die Quadrille 1939 von Oberst a.D. Felix Bürkner in Zusammenarbeit mit Otto Lörke und Kapellmeister Friedrich Witeschnek in der Heeres-Reitschule Krampnitz, wo sie beim Besuch wichtiger Gäste vorgeführt wurde.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Quadrille anlässlich der Olympischen Sommerspiele in München 1972 wiederbelebt und 1985 zum Weltcup Finale von Dr. Reiner Klimke und Harry Boldt mit zwölf der besten deutschen Dressurreiter neu einstudiert.

Erleben Sie Olympiasieger, Welt- und Europameister wie Isabell Werth, Nicole Uphoff, Monica Theodorescu, Dr. Reiner Klimke, Klaus Balkenhol, Hubertus Schmidt und viele mehr in historischen Quadrillen!

Themen: Quadrille, Dressur, Alte Meister, Felix Bürkner

Diese Lehrinhalte findest du auch auf der DVD

Die Geschichte der großen Dressur-Quadrillen

im DVD & Bücher Shop

Felix Bürkner

Oberst a.D. Felix Bürkner (1883 – 1957) hat wie kaum ein anderer die Reiterei seiner Zeit geprägt. Er war 14 Mal Deutscher Meister in der Dressur, Olympiateilnehmer (1912) und Begründer der berühmten deutschen Schulquadrille.

> mehr

pferdia Videotipps

Dehnungshaltung: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Ingrid Klimke arbeitet mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video