Frage an Ingrid Klimke: Was tun, wenn der Schritt passartig wird?

von Jeannette Aretz

Datum: 01.11.2016


Für viele Reiter ein kaum zu lösendes Problem: Pass im Schritt. Der Viertakt ist dann gestört, und das Pferd fußt kamelartig auf.  Eine heikle Situation.  Reitmeisterin Ingrid Klimke weiß auch hier einen Rat. In dieser Videonachricht erklärt sie, wie sie in solchen Fällen vorgeht. 

 

Ingrid Klimke pferdiathek

Ingrid Klimke mit Königssee, der einen sehr guten Schritt hat.  Foto: Inge Vogel

 

Der Schritt ist die Gangart, die am schnellsten negativ beeinflusst werden kann – genau das ist eine altbekannter Spruch unter Ausbildern und Reitern. Nur: was tun, wenn der Schritt schon gelitten hat? Genau das fragte ein Zuschauer Ingrid Klimke. 

 

Per Videobotschaft antwortet sie, und es ist schon eine richtiger Wissensschatz von ihr hier im Magazin zu finden. Letztens erzählte Ingrid Klimke zum Beispiel an dieser Stelle, wie Traversalen nicht nur auf der guten, sondern auch auf der schwierigeren Seite eines Pferdes gelingen. In anderen Videonachrichten erklärte sie zum Beispiel einer Zuschauerin, was zu tun ist, wenn sich das Pferd heraushebt und wie man sein Pferd fleißig am Bein macht. Was unter dem Begriff "Rund Reiten" zu verstehen ist, erklärt sie in diesem Video.

  

Diesmal kommt die Frage von einem Zuschauer, von Simon. Er möchte wissen: 

 

„Was kann ich tun, wenn mein Pferd passartig geht?“

 

 Sein Pferd beschreibt er folgendermaßen: An der Hand gehe es einen guten Schritt, doch unter dem Reiter, vor allem in anspannenden Situationen, verschlechtert er sich stark. 

 

 

Zum Merken, die wichtigsten Tipps von Ingrid Klimke zum Nachlesen:

  

 

-       Locker reiten nicht erst im Schritt, sondern im Trab und im Galopp. Leichttraben, Zügel aus der Hand kauen lassen, im leichten Sitz galoppieren, bis Du merkst, dass Du zum Treiben kommst und das Pferd sich reel vorwärts-abwärts dehnt

-       Dann Schritt reiten an der Schnalle am hingegebenen Zügel. 

-       Auf Fleiß achten! Nicht, dass das Pferd sich durch den Zügel eingeschränkt fühlt und sich dadurch verhält.

-       Schrittcavaletti nutzen. Anfangs nur eins, dann zwei, drei und vier. Schreitet er geregelt über vier Schrittcavaletti, dann Zügel aufnehmen und am längstmöglichen Zügel in Dehnungshaltung mit Genickkontrolle über die Cavaletti Schritt reiten. 

-       Die Cavaletti helfen, weil das Pferd darüber den Takt halten muss.

-       Merkst Du nach den Cavaletti, dass er den Takt nicht halten kann im Schritt: Dann locker Traben, wieder im Schritt über Cavaletti schreiten.  Dann wieder antraben.

-       Das Pferd soll erst mal lernen: mit Genickkontrolle auch den Hals fallen lassen und sicher im Takt bleiben.

-       Nur den Schritt am Zügel bzw. längstmöglichen Zügel reiten, wenn er wirklich entspannt ist! Ansonsten im Trab und Galopp darauf achten, dass der Rücken wirklich locker ist.

 

Viel Erfolg! 

  

  


Passend zum Thema

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Ingrid Klimke arbeitet mit Reitschülerin Marie an der Dressuraufgabe einer CIC** Prüfung

Ingrid Klimke

Jarome und Marie konnten bereits einige Erfolge auf Vielseitigkeitsturnieren erzielen. In dieser Trainingseinheit mit Olympiasiegerin Ingrid Klimke arbeiten die beiden an der Trabtour der nächsten Vielseitigkeits-Dressur auf M-Niveau.

Dauer: 12:47 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 5: Vorbereitung auf das erste Turnier

Ingrid Klimke

Nach sieben Monaten Training bei Ingrid Klimke ist Just Paul nun bald bereit für seinen ersten Turnierstart. Er soll eine Dressurpferdeprüfung der Klasse A gehen. Sehen Sie, wie die Olympiasiegerin den jungen Wallach gewissenhaft auf seine erste Prüfung vorbereitet!

Dauer: 13:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Dressurausbildung Teil 2: Das junge Pferd auf die Hilfen abstimmen

Dr. Reiner Klimke

Die Grundausbildung des jungen Pferdes soll ein sicheres Fundament für die weitere Ausbildung schaffen. Das Pferd soll mit den Hilfen des Reiters vertraut gemacht und so gehorsam werden, dass es losgelassen, taktmäßig, schwungvoll und gerade geht.

Dauer: 06:49 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 15: Dressurpferdeprüfung Klasse L

Ingrid Klimke

Um die Gelassenheit zu fördern und Just Paul weiter an den Turnieralltag zu gewöhnen, nimmt Ingrid Klimke mit ihm regelmäßig an Prüfungen teil. Dieses Video zeigt, wie die beiden die Übungen aus den vorherigen Trainingseinheiten in der L-Dressur umsetzen, welche Elemente besser gelingen als zuvor und welche Lektionen noch verfeinert werden müssen.

Dauer: 07:21 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 17: Gymnastizierende Cavalettiarbeit

Ingrid Klimke

In der letzten Folge der Videoserie über die Ausbildung des Wallachs Just Paul durch Ingrid Klimke arbeitet die Olympiasiegerin mithilfe von Cavalettitraining an Kadenz und Ausdruck. Anschließend werden die Seitengänge vertieft und abschließend ein besonderer Erfolg in der Ausbildung des Youngsters präsentiert.

Dauer: 14:50 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

pferdia Videotipps

Seitengänge Teil 5: Traversalen vom Sattel aus erklärt

Dr. Britta Schöffmann

Traversalen im Trab, im Galopp, einfach geritten oder mit Richtungswechsel – es gibt viele Möglichkeiten, diesen Seitengang zu absolvieren. Im Sattel von Ribery zeigt Britta Schöffmann, worauf es ankommt und welche Fehler passieren können.

Dauer: 17:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Tandemfahren: Ausrüstung, Leinenführung & Fehlerkorrektur

Tjeerd Velstra

Ob einfach zum Spaß oder auf dem Turnier: das Tandemfahren bringt Abwechslung in den Fahralltag. Tjeerd Velstra erklärt, welche Voraussetzungen die Ausrüstung erfüllen sollte, welche Pferde geeignet sind und wie eventuelle Fehler korrigiert werden können, um Gefahrensituationen zu vermeiden.

Dauer: 15:49 Minuten

Hier geht es zum Video

Pferdezucht Teil 3: Hufkorrektur, Absetzen & Aufzucht

Die Grundlagen leistungsfähiger Pferdebeine werden im Fohlenalter gelegt. Fehlstellungen zu korrigieren ist wichtig, damit sich das Pferd gerade entwickeln kann. Dieses Video zeigt eine beispielhafte Hufbehandlung eines Fohlens, und erklärt, wie das Absetzen von der Stute und die anschließende Aufzucht bestmöglich gelingen.

Dauer: 12:56 Minuten

Hier geht es zum Video

 Kosmos Eckart Meyners

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild