Den kannst Du prima selbermachen: Adventskalender mit Sprüchen großer Reitmeister

von Jeannette Aretz

Datum: 19.11.2016


 

pferdia tv a life with horses alifewithhorsesSchillern schön und bergen wahre Schätze. Foto: www.alifewithhorses.de

 

 

"Jeannette, warum ist das bei Dir immer so spontan?" fragte mich letztens eine Stallkollegin, als ich mit ihr mal eben schnell Fotos aussuchen wollte. Egal, ob man spontan gut oder schlecht findet: Ich kann nicht anders. Ich bin so. Meine besten Ideen sind fast immer last minute.

Und ich glaube, da draußen gibt es noch ein paar Leute, die genau so ticken. Deshalb kommt hier der ultimative last-minute-Adventskalender für Reiter. Vergangenes Jahr habe ich den in einem Tag gebastelt, dagegen ist das ja jetzt richtig gemütlich, zwei Wochen vor dem 1. Dezember!

Denn in jeder Kugel befindet sich ein Spruch eines Reitmeisters und ein paar Pferdeleckeri. Alle Zitate der Reitmeister (von Nuno Oliveira über Ingrid Klimke bis Buck Brannaman) habe ich Euch unten aufgeschrieben, es sind zum Beispiel solche:

 

 

Pferde lügen nie und haben auch niemals ein materielles Denken.

Sie leben in der Gegenwart, haben aus der Vergangenheit gelernt und interessieren sich nie für die Zukunft.

- Jean-Claude Dysli -

 

 

 

alifewithhorses pferdiathek Ein bisschen kann man auch von außen lesen.
alifewithhorses pferdiathekDie ganze Pracht!

 

 

Also: Der ist  (versprochen!) fix gemacht. Das braucht Ihr:

 

•   24 Kunststoffkugeln zum Aufklappen aus dem Deko-Laden oder per Schnellversand HIER zum Beispiel bestellen (ich habe welche mit 6 und 7 cm Durchmesser genommen und eine große 8-cm-Kugel für den 24.)

•   Tonpapier oder Bastelpappe (beidseitig gefärbt, bei mir Flieder & Silber)

•   Transparentes Papier, dickste Version

•   Deko-Schnur (0,4 mm, alternativ Nylonschnur oder Angelfaden)

•   Zahlen 1-24 (Nummern zum Aufkleben, aus dem Schreibwarengeschäft / Bastelladen oder  auf dem Blog www.wlkmndys.com gibt es HIER schöne als kostenlosen Download.

•   Filzplatte (bei mir lila)

•   Weidenkranz (meiner ist von xenos)

•   kleine Pappschachtel für den 24.12. plus Füllung dafür (z.B. von xenos oder aus dem Bastelladen)

•   Schleifenband mit 4 cm Breite

•   eine Tüte Leckerli (ich habe runde Apple Crunchies von Effol genommen, weil dann die Form schöner zu den Kugeln passt)

•   eine Nadel (oder eine Heißklebepistole)

 

So geht’s:

Ihr schneidet das Ton-, Bastel- und das transparente Papier in 2 cm breite Streifen. Auf jeden Streifen kommt ein Reitmeister-Zitat (alle Zitate habe ich ganz unten aufgeschrieben!). Einrollen, mit zwei Leckerli in eine Kugel geben.

 

Dann noch die Nummern auf Filzpatte kleben, ausschneiden und als Anhänger an die jeweilige Kugel befestigen (schöne Version: mit einer Nadel zwei Löcher oben und unten in den Filzanhänger stechen, Schnur da durchziehen. Schnelle Version, nicht so hübsch: mit der Heißklebepistole ankleben, alle Herstellungsschritte zum Angucken hier).

 

Alle fertig? Dann aufhängen, gut sieht ein Weidenkranz aus  (dafür braucht ihr das Schleifenband), es sieht aber auch toll an der Gardinenstange vor großen Fenstern aus. Man kann auch seinem Kind den Hula-Hoop-Reifen klauen, und die Kugeln daran befestigen, Lichterkette drum, auch hübsch.

 

Ihr könnt im ersten Bild auf dieser Seite gut den Unterschied sehen bei den Filzanhängern: klebt man die Schnur mit der Heißklebepistole an, sieht das nicht so schön aus. Besser:  Einfach die Schnur durch zwei Löcher ziehen, die man vorher mit einer Nadel gebohrt hat. Das dauert aber länger!

 

 

pferdia tv a life with horses alifewithhorsesDie einzelnen Bastelschritte im Foto findet ihr auf dem Blog selbst. 

 

 

24  Zitate von großartigen Pferdemenschen:

•   Vorwärts ist die Losung in der Reitkunst, wie im ganzen Weltall. Es müssen daher dem Reiter mehr Mittel zum Vorwärtstreiben, als zum Verhalten zu Gebote stehen. – Gustav Steinbrecht –

•   Wer wirklich ein Meister der Reitkunst werden will, muss deshalb neben vielen anderen guten Gaben auch vor allem so veranlagt sein, dass ihm schon die Bekämpfung von Schwierigkeiten an sich Vergnügen macht und seine Stimmung dadurch nicht nur nicht getrübt, sondern sogar gehoben wird. – Gustav Steinbrecht –

•   But what if I fall? Oh but my Darling, what if you fly! – Erin Hanson –

•   Ein Pferd ohne Reiter bleibt ein Pferd. Ein Reiter ohne Pferd ist nur noch ein Mensch. – Horst Stern –

•   Es gibt immer nur eine Priorität. Sonst ist es keine! – Richard Hinrichs –

•   Reiten ist ganz leicht: Du braucht fast nichts zu machen. Reiten ist aber auch sehr schwer: Du darfst auch fast nichts machen! – Marie Symbill –

•   Ein Pferd auszubilden bedeutet nicht nur, dass man es zum Gehorsam erzieht, wie viele es meinen. Genauso wichtig ist es, dass das Pferd mit Freude macht, was man von ihm verlangt. – Nuno Oliveira –

•   Aus Angst vorm nächsten Fehler sitzt man nur noch steifer.

•   Dominanz ist dummes Zeug. Man muss das Vertrauen der Pferde gewinnen und mit ihnen reden. – George Theodorescu –

•   First a relaxed mind, than a relaxed horse. – Nuno Oliveira –

•   Meine Pferde sind meine Freunde, nicht meine Sklaven. – Rainer Klimke –

•   Ein Pferd galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herz, gewinnt mit seinem Charakter. – Federico Tesio –

•   Pferde sollten so geritten werden, wie ein Surfer eine Welle reitet. Der Surfer zwingt die Welle nicht, er will sie nicht verändern. Er lernt einfach, wie er sie reiten kann. – Caroline Resnick –

•   Reiter sind meist so sehr damit beschäftigt, den Pferden zu zeigen, was sie von ihnen wollen, dass sie nicht darauf achten, was die Pferde ihnen mitteilen möchten. – Michael Geitner –

•   Nuno Oliveira: (Ich) fordere ich die Reiter (…) auf, wenn sie nach einer Arbeitseinheit absitzen, ihr Pferd anzuschauen, in sich zu gehen und ihr Gewissen mit der Frage zu prüfen, ob sie sich wohlverhalten haben gegenüber diesem außergewöhnlichen Lebewesen, diesem bewundernswerten Compagnon – dem Pferd. – Nuno Oliveira –

•   Wenig fordern, oft wiederholen, viel loben. – Francois Baucher –

•   Beim Reiten gibt es keine Tricks. Nur Technik und viel Gefühl. – Nuno Oliveira –

•   Schulterherein ist das Aspirin der Reiterei: es heilt alles. – Nuno Oliveira –

•   Harmonie und Erfolg erreicht man durch stetiges Weiterlernen und Offenheit gegenüber verschiedenen Ausbildungsmethoden. – Saskia Gunzer –

•   Die Anmut eines jungen Pferdes gleicht dem Duft einer Blume. Einmal verflogen, kehrt er nie mehr wieder. – Pluvinel –

•   Der Reiter muss Butter im Handschuh, Feuer im Stiefel, eine Waage im Sitz und ein Metronom im Kopf haben. – Philippe Karl –

•   Pferde lügen nie und haben auch niemals ein materielles Denken. Sie leben in der Gegenwart, haben aus der Vergangenheit gelernt und interessieren sich nie für die Zukunft. – Jean-Claude Dysli –

•   Feel how little it can take for he horse to move. Do less than you would ever imagine what it would take. – Buck Brannaman –

•   Das Wesen des Pferdes wollen wir erfassen, seine Persönlichkeit achten und bei der Ausbildung nicht unterdrücken, dann sind wir auf dem richtigen Weg. – Ingrid Klimke –

 

Macht es jemand nach? Oder in abgewandelter Form? Schreibt mir das gern, ich bin sooo gespannt, wie Ihr den Kalender findet! Am besten per facebook-Kommentar oder instagramme-kommentar, oder ganz privat per Mail, das geht auch!

 

 

 

 

*************

Am Wochenende gibt's im pferdiathek-Magazin immer einen Artikel aus dem Blog www.alifewithhorses.de. Zur Einstimmung ins Wochenende spreche ich, Jeannette, hier oft über Motivation & Gedanken zum Reiten und erzähle, was ich so mache, wenn ich gerade nicht am Laptop sitze und über berühmte Pferde und Menschen schreibe. 

Ein entspanntes, wunderbares Wochenende wünscht das gesamte pferdia tv-Team! Tipp: Unsere Filme schauen sich besonders gut mit viel Muße am Wochenende. Haben wir mehrfach getestet und für hervorragend befunden!

 

 


Passend zum Thema

Dressurtraining am Hang

Christopher Bartle

Dieses Video zeigt Vielseitigkeitsreiter Andreas Ostholt beim Dressurtraining mit Bundestrainer Christopher Bartle. Die leichte Steigung neben dem Dressurplatz bietet hervorragende Möglichkeiten, die Schub- und Tragkraft der Pferde zu trainieren und dem Reiter ein besseres Gefühl für das Versammeln zu vermitteln.

Dauer: 13:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Geländetraining mit 5-jährigen Pferden

Ingrid Klimke

Regelmäßiges Training im Gelände fördert Trittsicherheit und Selbstvertrauen der jungen Pferde. Kleine Hindernisse, Bergtraining und die Wassergewöhnung sind auch für Dressurpferde eine sinnvolle Abwechslung.

Dauer: 18:14 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit am langen Zügel Teil 1: Ausrüstung & vorbereitende Übungen

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Bevor man sich aber hinter das Pferd begibt ist es wichtig, dass man erstens die richtige Ausrüstung hat und zweitens den Schritt der vorbereitenden Übungen an der Hand nicht übergeht.

Dauer: 16:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Cor de la Bryère – Ein Jahrhundertvererber in Holstein

Jan Tönjes

Der großen Beschälerpersönlichkeit wurde hier ein Denkmal gesetzt. Cor de la Bryère hat wie kein Zweiter das Bild des Holsteiner Pferdes geprägt und ist Begründer einer eigenen Hengstlinie. Der Film dokumentiert die Geschichte dieses besonderen Pferdes.

Dauer: 40:42 Minuten

Hier geht es zum Video

Beurteilung des Fahrpferdes & Einfahren

Tjeerd Velstra

Der berühmte Fahrweltmeister Tjeerd Velstra vermittelt in diesem Video die Grundlagen der Fahrpferdebeurteilung und demonstriert das strukturierte und schonende Einfahren eines jungen Pferdes.

Dauer: 22:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundausbildung für Western- & Freizeitpferde Teil 2: Kontrolle, Desensibilisierung & Geduld

Peter Kreinberg

Peter Kreinbergs behutsame und konsequente Grundausbildung des jungen Pferdes erfolgt in zehn Teilschritten. Im zweiten Video dieser Reihe erklärt der Ausbilder vier Grundübungen: die Verständigung durch Druckimpulse, Kontrolle an der Hand, die Desensibilisierung auf das Equipment und Geduldsübungen.

Dauer: 14:20 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

pferdia Videotipps

Springübungen für einen ausbalancierten Sitz

Karsten Huck

Um das richtige Balancegefühl zu entwickeln, das Anreiten zu schulen und Distanzen korrekt einschätzen zu können, bedarf es vieler Wiederholungen. Dieses Video zeigt Springübungen, mit denen der Reiter wertvolle Erfahrungen sammeln kann, ohne sein Pferd dabei stark zu belasten.

Dauer: 16:16 Minuten

Hier geht es zum Video

Zirkusschule Teil 4: Wippe, Teppich ausrollen & Schubsen

Bea Borelle

Durch das Erarbeiten verschiedener Showhindernisse und Zirkustricks können Sie nicht nur eine gelungene Vorstellung darbieten, sondern vertiefen außerdem die Partnerschaft mit Ihrem Pferd und helfen ihm dabei, gelassener mit neuen Situationen umzugehen.

Dauer: 15:06 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule am Boden nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Mit einem Gymnastikball lässt sich die Wahrnehmung für häufige Sitzfehler und deren Korrektur vom Boden aus sehr gut schulen. Verschiedene Übungen helfen außerdem die benötigten Muskeln und Bewegungsabläufe für einen stabilen und losgelassenen Sitz zu trainieren.

Dauer: 16:12 Minuten

Hier geht es zum Video

 

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild