Geheimes Wissen über Hengste & die beste Entspannungsmethode

von Jeannette Aretz

Datum: 10.07.2017


 pferdiathek a life with horsesSporthengste, reine Zuchthengste, Youngsters, die dieses Jahr zum ersten Mal decken dürfen und Eminzenen: Davon handelten meine letzten Woche, Tage, Nächte. Foto: Klara Freitag  

 

Nach mehr als 500 Buchseiten kann ich sagen: Mein Kopf ist voller Hengstdaten und Anpaarungs-Geheimtipps. Das Rezept vom verstorbenen legendären Ausbilder Herbert Rehbein, wie Einerwechsel gelingen, durfte ich auch aufschreiben. Nachmachen wird allerdings schwierig, warum, könnt ihr hier nachlesen.

 

Heute, heute, Jubelschreie, Trommelwirbel, habe ich die letzten Texte für das nächste Hengstbuch abgegeben. 

 

Kurze Einordnung: Das ist ein 500-Seiten-Wälzer, der alle zwei Jahre entsteht, namens "Ausgewählte Hengste Deutschlands". Mit einem riesigen Lexika-Teil (wie bei Quartetten, wo man Autos nach Werten ordnet, stehen da dann die Abstammungen und Lebensgewinnsummen und so). 

 

Was ich erfahren habe, so nebenbei:

 

...dass Dimaggio nicht etwa von einem Warmblutzüchter gezogen wurde, der das seit Jahrzehnten tut, sondern von einem Reiter, der sich Gedanken machte, wer zu seiner Stute passen könnte. Der mal ab und an ein Fohlen hatte, und heutzutage sehr erfolgreich Shettys züchtet. 

 

...dass For Romance veredelt (wenig überraschend) und auch ein gutes Hinterbein mitgibt, aber die Stute gut Schritt und Schulterfreiheit mitbringen sollte (ist das nicht super, so klare Worte vom Hengsthalter? Vorbildlich, damit können Stutenhalter was anfangen!)

 

Und dann habe ich noch in der Historie gewühlt und mit Leuten gesprochen, die in den 80ern und 90ern auf dem Grönwohldhof anzutreffen waren. Rehbein hat durchaus auch mal selbst auf Donnerhall gesessen, das war mir bisher nicht bekannt, und viele Leute erzählen, dass nur seine Frau im Sattel Platz nahm. Das war auf Turnieren auch so – aber zuhause saß Herbert Rehbein auch selbst mal drauf. Lieblingszitat aus dem Buch: Wie Ingo Pape mir erzählte, wie das Genie von Rehbein bemerkbar war. Da kamen Leute mit Problemen wie „der springt keine Einer“, und der Meister setzte sich drauf, oftmals rauchte er noch zuende, im Schritt, dann galoppierte er ein Ründchen, und ließ dann das Pferd die Einer springen. „Macht der doch!“ war die Ansage, und das scheint kein Märchen zu sein, sondern von solchen Erlebnissen berichten viele Zeitzeugen. Einfach jemand mit unglaublichem Gespür. Gern hätte ich ihn selbst erlebt.

 

Finde ich super spannend. Wer noch? Ist ja immer ein ziemlich gemischter Haufen hier, meine Blogleser, daher wüsste ich es wirklich gern, wer von Euch sich sowas ohne Ende anhören könnte (wie ich!). Vom Sportreiter bis zum reinen Bodenarbeiter ist alles unter den Lesern dabei. Und ich bin mächtig stolz darauf, dass Ihr einander lassen könnt – dass das nebeneinander stehen darf. Ist nicht selbstverständlich! 

 

Und außerdem: Bin ich jetzt echt urlaubsreif. Damit habe ich am Wochenende angefangen. Einfach nur ausreiten im Schritt. Eigentlich sollte es ein normaler Ausritt werdne, aber wir  haben übers Quatschen vergessen, schneller zu reiten. Gutes Indiz für Seele baumeln lassen, würde ich sagen. 

 

Tut so, so gut!

 

Also, wenn es stressig wird: Schnappt Euch das Pferd und geht ein bisschen bummeln. Sehr heilsam! 

 

*************

Am Wochenende gibt's im pferdiathek-Magazin immer einen Artikel aus dem Blog www.alifewithhorses.de. Zur Einstimmung ins Wochenende spreche ich, Jeannette, hier oft über Motivation & Gedanken zum Reiten und erzähle, was ich so mache, wenn ich gerade nicht am Laptop sitze und über berühmte Pferde und Menschen schreibe. 

Ein entspanntes, wunderbares Wochenende wünscht das gesamte pferdia tv-Team! Tipp: Unsere Filme schauen sich besonders gut mit viel Muße am Wochenende. Haben wir mehrfach getestet und für hervorragend befunden!

 

 

   

Springreiten DVD FN


Passend zum Thema

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Angie-Reitkurs Teil 4: Putzen, Halsringreiten & die ersten kleinen Sprünge

Bibi Degn

Kleine Sprünge und große Fortschritte: In diesem letzten Teil des Angie-Reitkurses üben die Kinder den leichten Sitz, überwinden erste kleine Sprünge und lernen, ihren Pferden beim Putzen und Halsringreiten ganz und gar zu vertrauen.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Akupressur für Pferde, Teil 3: Pferdetypen nach Dr. Ina Gösmeier

Dr. Ina Gösmeier

Die Beurteilung des Verhaltens der Pferde ist für die Auswahl der Akupressurpunkte sehr wichtig. Aus diesem Grund werden die fünf Pferdetypen mit ihren charakteristischen Besonderheiten so beschrieben, dass der Zuschauer in der Lage ist, Pferde einem bestimmten Typ zuzuordnen.

Dauer: 23:27 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

pferdia Videotipps

Ausbildung an der Hand Teil 2: Spanischer Schritt

Karin Hess-Müller

Der Spanische Schritt ist eine wertvolle gymnastizierende Übung, mit der die Beweglichkeit der Schulter des Pferdes vergrößert und der Raumgriff verbessert werden kann.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung Folge 2: Anlehnung & Aufrichtung jederzeit selbst bestimmen können

Uta Gräf

Beim Training mit dem 5-jährigen Wallach Sir Hugo ist deutlich zu sehen, wie sich über die Anlehnung auch Takt und Losgelassenheit noch weiter verbessern und der Trab aufgrund der verbesserten Anlehnung elastischer wird. Mit dem fertig ausgebildeten Grand-Prix-Pferd Lawrence gibt Uta Gräf lehrreiche Einblicke in den täglichen „Feinschliff“ an Anlehnung und Aufrichtung.

Dauer: 12:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Akupressur für Pferde Teil 2: Vorbereitung auf die Akupressur

Dr. Ina Gösmeier

Die Vorbereitung des Akupresseurs mit praktischen Meridanübungen ist Thema des 2. Teils. Nur wenn Sie Ihre innere Mitte aktiviert haben, kann auch Ihr Pferd seine innere Mitte finden und Ihre Akupressur genießen. Augenakupressur und Yin-Yang-Ausgleich sind zwei wichtige Methoden in der alltäglichen Akupressur am Pferd, deren korrekte Anwendung vorgestellt wird.

Dauer: 12:36 Minuten

Hier geht es zum Video

Kosmos Schleese Sattel Silent Killer

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild