Ponyliebe - die schönste Freiheitsdressur mit fünf Ponys

von Jeannette Aretz

Datum: 29.07.2017


 pferdiathek a life with horsesBei diesem Versuch kamen weder Tier noch Mensch zu Schaden. Foto: Klara Freitag  

 

Was habe ich in der letzten Zeit auf facebook viel über gutes und schlechtes Reiten geredet! Oder aber besser: über die Außenwirkung von Reitturnieren auf Nichtreiter. Eine heftige Diskussion geht gerade dazu ab, meinerseits spielt sich das vor allem auf der facebook-Seite ab.

 

Kurze Atempause gefällig? 

Wie wäre es mit zuckersüßen Ponys und einer guten Shownummer?

 

Diese Freiheitsdressur von Kerstin Brein und ihren Welshponies finde ich entzückend. Übrigens gibt es genau wie es beim Reiten gutes und schlechtes Reiten auf allen Ebenen gibt, Freiheitsdressuren, die ich mir gern anschaue und andere, die ich wirklich nicht haben muss. 

 

Diese hier gehört zu den Guten! Engagierte Ponies, keine Gehorsam ums Verrecken und Gesichtsausdrücke und Körperhaltungen, die eine Geschichte von zufriedenen Pferden erzählen. Eine Rasselbande, so wirkten die Ponies. Mal eben kurz den Nachbarn zwicken, und dann wieder konzentriert beim Menschen sein, wenn es drauf ankommt. Ponys eben!

Also freute ich mich sehr, sie auf dem CHIO in Aachen zu sehen. Zunächst auf dem Vorbereitungsplatz, wo sie ihre Ponies longierte, zwischen Kutschen, iberischen Dressurpferden und jeder Menge Gewusel.  

Bei der Show vom CHIO Aachen, Pferd und Sinfonie, stellte sie ihre Ponies vor. Und natürlich habe ich schnell die Gelegenheit genutzt, sie zu interviewen. Diesmal als Video, das  findet Ihr auf der facebook-Seite zum Blog. Damit ihr eine Idee habt, warum ich sie mir gern anschaue mit den Ponies, hat  Klara Freitag wunderbare Fotos gemacht, auf dem Blog sind noch mehr zu finden. Wer hier öfters mitliest, weiß, dass ich ein Ponyliebhaber bin. Wie kann man sowas nur nicht unendlich hübsch finden?  Wie lebendig gewordene Schleich-Ponys.

 

Gefragt habe ich sie im Interview:

  • Wie beginnt man am besten mit dem eigenen Pferd, wenn man in Richtung Freiheitsdressur arbeiten möchte?
  • Welche Philosophie verfolgt sie, bzw. was ist Druck für sie?
  • Kommt es vor allem aufs Timing an?
  • Braucht es als Mensch vor allem Talent? Oder ist das erlernbar?
  • Sie gibt Kurse, welches Level haben die Leute, die da hinkommen?
  • Wer hat sie beeinflußt?

 

Als ich das Telefon zum Filmen schon aus hatte, fragte ich sie noch, was sie macht, wenn etwas schief geht. „Vor allem: Lächeln!“ sagte sie. Je mehr schief geht, je mehr muss man lachen. In Aachen war zum Beispiel die Musik 40 Sekunden kürzer als gedacht. Da hätte sie eben einfach früher aufhören müssen und sich schon vor Ende ihres Programms verbeugen müssen.

 

 

 

 

*************

Am Wochenende gibt's im pferdiathek-Magazin immer einen Artikel aus dem Blog www.alifewithhorses.de. Zur Einstimmung ins Wochenende spreche ich, Jeannette, hier oft über Motivation & Gedanken zum Reiten und erzähle, was ich so mache, wenn ich gerade nicht am Laptop sitze und über berühmte Pferde und Menschen schreibe. 

Ein entspanntes, wunderbares Wochenende wünscht das gesamte pferdia tv-Team! Tipp: Unsere Filme schauen sich besonders gut mit viel Muße am Wochenende. Haben wir mehrfach getestet und für hervorragend befunden!

 

 

   

Springreiten DVD FN


Passend zum Thema

Angie-Reitkurs Teil 1: Sich das Pferd zum Freund machen

Bibi Degn

Angie, der Schutzengel der Pferde, hilft Kindern in dieser Videoserie aufs Pferd. Die Kinder lernen mit Pferden und Ponys umzugehen, sie zu reiten und eine Verbindung zu ihnen aufzubauen. Im ersten Teil geht es um Vertrauensbildung und eine sichere Balance auf dem Pferderücken.

Dauer: 10:43 Minuten

Hier geht es zum Video

Akupressur für Pferde, Teil 4: Beschreibung der angewandten Akupressurpunkte

Dr. Ina Gösmeier

Dieser Teil zeigt die Lokalisation der 15 ausgewählten Akupressurpunkte am Pferd und deren Wirkungsweisen.

Dauer: 9:24 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule des Pferdes Teil 6: Von rhythmischem Reiten & Übungen zur Lastaufnahme

Rudolf Zeilinger

Besonders wichtig bei der Ausbildung von Remonten sind eine klare Vision der Ziele und eine Strategie, wie man dabei die Motivation des Pferdes erhält. Rudolf Zeilinger hat eine genaue Vorstellung von rhythmischem Reiten und demonstriert in diesem Video Übungen zur ersten Lastaufnahme.

Dauer: 17:54 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

pferdia Videotipps

Sitzschule für Springreiter

Karsten Huck

Ein unabhängiger, stabiler Sitz im Gleichgewicht ist eine der Voraussetzungen für sicheres und harmonisches Reiten. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Reiter profitieren von diesen Übungen an der Longe, mit denen die Balance in der Bewegung und über dem Sprung geschult werden.

Dauer: 15:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Zirkusschule Teil 4: Wippe, Teppich ausrollen & Schubsen

Bea Borelle

Durch das Erarbeiten verschiedener Showhindernisse und Zirkustricks können Sie nicht nur eine gelungene Vorstellung darbieten, sondern vertiefen außerdem die Partnerschaft mit Ihrem Pferd und helfen ihm dabei, gelassener mit neuen Situationen umzugehen.

Dauer: 15:06 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Die Wanless-Methode befasst sich detailliert mit dem Reitersitz und der Einwirkung des Reiters auf das Pferd. Lernpsychologie und verständliche Erklärungen, die dem Reiter helfen, Korrekturen richtig umzusetzen, spielen dabei eine wichtige Rolle.

Dauer: 18:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Soma Bay Folge 10: Vertiefen der Lektionen auf dem Weg zur Klasse M

Ingrid Klimke

Auf dem Weg zur Dressur der Klasse M trainiert Olympiasiegerin Ingrid Klimke mit der eifrigen Soma Bay in dieser Folge die fliegenden Wechsel auf der freien Linie. In der Trabarbeit arbeitet sie an den Seitengängen und erklärt genau, worauf sie bei den ersten Traversalverschiebungen achtet.

Dauer: 23:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Kosmos Schleese Sattel Silent Killer

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild