Bei diesen Trainern filmen wir die komplette Ausbildung

von Jeannette Aretz

Datum: 29.09.2017


pferdiathek Mehrfach im Jahr sind wir bei Anja Beran und filmen dort. Sie ist eine der Ausbilder und Ausbilderinnen, die wir ganz engmaschig begleiten. Damit bei pferdia stets aktuelle Filme mit den besten Ausbildern aus allen Sparten der Reiterei zu finden sind. Fotos: Inge Vogel

 

Es ist so herrlich, diese Entwicklung immer wieder zu sehen: Helios, wie er in jüngeren Jahren engagiert aber etwas unauffällig seine Runden dreht. Und dann, ein paar Jahre später, ist aus dem Entlein ein Schwan geworden! Das ging nicht wie von Zauberhand, sondern durch wohldosiertes und überlegtes Training. 

 

Wie genau Uta Gräf ihn vorbereitete, das ist hier in den Lehrvideos zu sehen. Tatsächlich ist die Ausbildung in all  ihren Etappen hier nachzusehen. Denn das pferdia Team reist zum Filmen mehrmals im Jahr zu Uta Gräf - und auch zu einer Handvoll anderer, ausgewählter Ausbilderkollegen von ihr. Wer das alles ist, das möchten wir heute mal genauer erklären. 

 

pferdiathek Aus Helios ist ein sehr angenehmes und gutes Dressurpferd geworden. Wie - das erfährt man in seinen Ausbildungsfilmen.

 

Die wenigsten unserer Zuschauer und Leser wissen, wie engmaschig wir mit einigen unserer Ausbilder zusammen arbeiten. Das wollen wir ändern, und deshalb stellen wir Euch hier speziell diejenigen vor, mit denen wir Ausbildungsreihen produzieren. Das meint nicht etwa, dass es zu einem Thema mehrere Folgen gibt – das machen wir mit so einigen Trainern. Nein, das meint, dass wir über viele Jahre immer wieder das Training begleiten. 

 

Ausbildungsreihe = Wir filmen mehrfach im Jahr dort!

 

Wir fahren regelmäßig zu Ingrid Klimke, zu Philippe Karl und Uta Gräf. Wir filmen dort die Fortschritte mit ihren Pferden, schon seit Jahren. Neu hinzugekommen ist Anja Beran. Die Dressurausbilderin war schon immer mit der Reihe "Die feine Dressur" in unserem Videoprogramm. Jetzt kommt ihre Serie "Pferdeausbildung mit Gefühl und Respekt" noch dazu. Kameramann und pferdia-Chef Thomas Vogel und Produzentin Inge Vogel machen sich mehrfach im Jahr auf, von Norddeutschland nach Bayern, um die Fortschritte verschiedener Ausbildungspferde, auch aus den Haupt- und Landgestüten Marbach und Schwaiganger, aufzuzeichnen. 

 

 

pferdiathek Ein Bild voller Vertrauen. 

 

Pferdeausbildung der Profis live verfolgen

Wieder daheim, wandern die Filme hier in die pferdia-Filmsammlung. Und alle Zuschauer, Du, Deine Freunde oder auch Ausbilder vor Ort, können sich ein eigenes Urteil bilden, wie diese Profis arbeiten. Aber jetzt zu den wichtigsten, den Hauptdarstellern:

 

HELIOS mit UTA GRÄF 

Ist ein Beispiel dafür, wie ein Pferd, das dazu neigt, etwas zu tief zu sein, sich durch die Ausbildung verbessert. „Mein Ziel wäre, dass er immer mehr Kraft bekommt, sich zu öffnen und sich zu tragen“, sagt seine Ausbilderin Uta Gräf. 

 

Eifrig und formbar

Neunjährig, 2015, beginnt die Ausbildungsreihe mit ihm, zu diesem Zeitpunkt ist er S-platziert. Ziel ist „zu zeigen, wie wir dahin gekommen sind“, erklärt Uta Gräf. Das Zuchtziel von Helios' Züchtern war: Ein unkompliziertes Pferd zu ziehen, mit dem ein Jugendlicher zurecht kommt. Das sei geglückt, aber noch viel mehr sei Helios nun möglich, erklärt seine Reiterin.  Rückblenden in den Filmen der Ausbildungsserie dann den Stand zwischen L und M. „Was mir bei ihm super gefällt: Er ist ein eifriges Pferd, macht immer mit, und lässt sich formen vom Reiter.“ Viele Übergänge sind zu dieser Zeit ein wichtiger Baustein im Training.

 

pferdiathek Volle Konzentration. Die wichtigsten Fakten über Helios sind in diesem Artikel des Magazins zusammengetragen. 

 

Engagiert von hinten 

Später in der Ausbildung geht’s ebenso um Übergänge – nur etwas differenzierter. In diesem Film zeigt Uta Gräf, sie den Galopp modelliert. Uta Gräf erklärt, wie sie ihren Sitz nutzt, um  Helios den richtigen Weg zu zeigen, damit der Galopp sich verbessert. Sie zeigt, durch welche Übungsabfolgen sie dem Pferd zeigt, wie es engagierter mit der Hinterhand arbeitet.

Wer die Folgen anschaut, bemerkt dass Uta Gräf häufig sagt ‚ein gutes Gefühl geben’! In diesen Momenten erklärt sie dem Pferd über ihren Sitz, dass es die richtige Lösung gefunden hat. Sie sitzt dafür so, dass es dem Pferd so leicht wie möglich fällt, den Reiter zu tragen, wechselt ihre eigene Körperanspannung. 

 

HIGH NOON mit PHILIPPE KARL

Ab nach Frankreich heißt es regelmäßig für unser Filmteam. Denn seit sieben Jahren wird High Noon mit Philippe Karl von uns gefilmt. Sogar die fünfte Arbeitseinheit überhaupt des Pferdes mit dem legendären Ausbilder ist im Film festgehalten! 

 

In dieser ersten Einheit erklärt Philippe Karl: „Die Longenarbeit muss immer im Schritt beginnen!“. Wichtig ist dies, damit Sehnen und Bänder des Pferdes nicht kalt beansprucht werden. Die ruhige erste Arbeit am Kappzaum und mit Longe ist genau mitzuerleben – das so im Detail mitzuerleben kann für Jungpferdebesitzer sehr hilfreich sein!

 

pferdiathek Ein frischer Trab draußen - warum auch nicht?

 

Sieben Jahre später (und viele weitere Trainingsfilme später) ist High Noon als weit in der Schule der Légèreté ausgebildetes Pferd zu sehen. Philippe Karl zeigt die Abkauübungen aus dem Sattel – und die Feinheit, mit der der Wallach inzwischen die Übungen absolviert, fällt stark auf. 

 

Ein schönes Zitat aus diesem Film lautet folgendermaßen: „Die oberste Aufgabe der Reiterhand ist es, dem Pferdemaul überall hin zu folgen, in all seinen Bewegungen. Auf keinen Fall darf der Reiter die Hände feststellen und versuchen, eine bestimmte Kopf- / Halsposition mit blockierter Hand zu erzwingen.“

 

pferdiathek So entstehen die Lehrvideos: Für manche ist's durchaus Knochenarbeit.
pferdiathek  Immer strahlend: Uta Gräf
 

 

 

 

pferdiathek Anja Beran beim Unterricht mit einem Hengst aus dem Haupt,- und Landgestüt Schwaiganger. Ebenfalls aus Schwaiganger ist der 4-jhr. Rüdiger v. Rivero II. Welche Lektionen für ein junges Pferd besonders gut geeignet sind, sehr ihr in diesem Video

 

MALAKIL und ANJA BERAN

Anja Beran hat momentan eine ganze Reihe spannender Jungpferde an ihrem Hof in Bayern. Einige zeigen wir ausführlich, und der Araberhengst Malakil aus dem Haupt- und Landgestüt Marbach gehört auf jeden Fall dazu. Vor einem Jahr kam er so gut wie roh in den Dressurausbildungsstall von Anja Beran.  Im neuesten Film ist auch deutlich zu sehen, wie frei die Pferde anfangs bei Anja Beran ihre Kopf-Halshaltung wählen dürfen. Die Einheit beginnt mit dem Schreiten im Schritt mit langem Pferdehals. Sehr früh beginnt sie damit, die Pferde durch den Wechsel von Schub- und Trabkraft zu schulen: Malakil soll im die Schritte im Schritt zu verkürzen und auch wieder daraus fleißig voran zu schreiten. Gut ist zu sehen, wie diese Arbeit ihn auch schon im Schritt rundet. Auch das Schenkelweichen lernt der junge Araber schon kennen, genauso wie die echten Seitengänge Schulterherein und Travers. Vorbereitet wurde er darauf vor allem an der Hand. Schön sind bei diesen Übungen die Reaktionen der Trainerin zu bemerken: stets prompt und deutlich lobt Anja Beran, so dass das junge Pferd flott eine Rückmeldung erhält. 

 

 

pferdiathek Soma Bay, die sympathische Stute aus dem Stall Klimke, mit Ingrid Klimke im Sattel

 

SOMA BAY und INGRID KLIMKE

Die hübsche Stute Soma Bay hat schon viele Liebhaber, denn ihr Charme zieht viele in ihren Bann. So ist sie eine würdige Nachfolgerin für Publikumsliebling Just Paul. Mit der Ausbildungsserie zu Just Paul fing alles an!  Ingrid Klimkes Pferd erfuhr eine unheimliche Aufmerksamkeit durch die Trainingsvideos. Das ist lange her, auch wenn sie natürlich hier weiter anzusehen sind. Im Magazin berichteten wir auch davon, was Just Paul heute so macht (er lebt sehr glücklich in der Schweiz bei einer Privatbesitzerin). Nun kann die Ausbildung von Soma Bay nachvollzogen werden – und zwar en detail. Denn das pferdia-Team kommt mehrfach im Jahr bei Ingrid Klimke vorbei.

 

pferdiathek Vielseitige Ausbildung wird hier gelebt - und das kann man sich auch ansehen.
pferdiathek  Na, wer versteckt sich denn da hinter Soma Bays massigem Schopf?

 

 

Spannnendes Lehrmaterial also für Jungpferdebesitzer, Turnieranfänger und auch alte Hasen. Neugierig geworden? Alle Ausbildungsserien sind hier bei pferdia für alle Abonennten komplett frei geschaltet. 

 

 

 

 

Kinderreiten fn


Passend zum Thema

High Noon Teil 7: Mehr Ausdruck & Gelassenheit in schweren Lektionen

Philippe Karl

Der Hannoveraner High Noon hat unter Philippe Karl seit den letzten Filmaufnahmen deutliche Fortschritte gemacht. Sowohl im Schulschritt, als auch in den Seitengängen, der Piaffe und vor allem in den fliegenden Galoppwechseln zeichnen ihn eine konstantere Haltung, mehr Ausdruck aber auch mehr Gelassenheit aus.

Dauer: 17:42 Minuten

Hier geht es zum Video

High Noon Teil 8: Dehnungshaltung & Aufrichtung in den Lektionen

Philippe Karl

Philippe Karl arbeitet mit High Noon in dieser Trainingseinheit auf Trense. Durch kontrolliertes Springen an der Longe und immer neues Abfragen und Überprüfen des Gehorsams und der Losgelassenheit auch während des Reitens fördert er die Gelassenheit von High Noon in den Lektionen.

Dauer: 18:53 Minuten

Hier geht es zum Video

High Noon Teil 9: Arbeit auf Kandare & das Verfeinern der Lektionen

Philippe Karl

In diesem Video demonstriert der französische Reitmeister Philippe Karl die Fortschritte des Hannoveraners High Noon auf Kandare. Die Abkau- und Biegeübungen sind dabei weiterhin unerlässlich im Training. Philippe Karl verfeinert die schweren Lektionen und beginnt unter anderem mit Einerwechseln.

Dauer: 13:23 Minuten

Hier geht es zum Video

Malakil Teil 1: Das erste Longieren & Satteln

Anja Beran

Der dreijährige Araber-Hengst Malakil wird das erste Mal in der großen Halle longiert – das muss gut durchdacht sein! Worauf es unbedingt zu achten gilt, was man dabei über sein Pferd lernt und wie das erste Satteln stressfrei funktioniert, zeigt Anja Beran in diesem Video.

Dauer: 12:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Malakil Teil 2: Grunderziehung und Seitengänge an der Hand

Anja Beran

Anja Beran bildet den Araber-Hengst Malakil Schritt für Schritt nach klassischen Grundsätzen aus – und wir sind mit der Kamera hautnah dabei. In diesem Video werden die Grundlagen der Handarbeit gelegt. Grunderziehung und Seitengänge vom Boden aus sind eine hervorragende Vorbereitung auf die Arbeit unter dem Sattel.

Dauer: 08:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Malakil Teil 3: Die Arbeit unter dem Sattel mit dem jungen Pferd

Anja Beran

Der Araber-Hengst Malakil lernt nach der Vorbereitung an der Longe und an der Hand nun die ersten Lektionen unter dem Sattel, unter anderem Übergänge und Seitengänge. Ein besonderes Augenmerkt legt Ausbilderin Anja Beran dabei auf die Mutter aller Gangarten: den Schritt.

Dauer: 16:25 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

pferdia Videotipps

Helios' Weg zum Dressurpferd Folge 1: Seitengänge & Galoppwechsel verbessern

Uta Gräf

Für diese Ausbildungsserie mit Uta Gräf wurde ihr Training mit dem 7-jährigen Helios in regelmäßigen Abständen gefilmt und die Entwicklung des Wallachs von einem „normal“ veranlagten zu einem „richtig guten" Dressurpferd begleitet. In der ersten Folge arbeiten die beiden an Seitengängen und fliegenden Galoppwechseln.

Dauer: 16:24 Minuten

Hier geht es zum Video

Soma Bay Folge 8: Mit Cavaletti die Versammlung im Galopp verbessern

Ingrid Klimke

Soma Bay soll lernen, sich im Galopp noch mehr zu setzen. Ingrid Klimke bindet unterschiedliche Cavaletti-Übungen in die Trainingseinheit ein und verbessert Schritt für Schritt die Versammlung und die Lastaufnahme auf der Hinterhand.

Dauer: 16:17 Minuten

Hier geht es zum Video

Soma Bay Folge 9: Erste fliegende Galoppwechsel & Seitengänge erarbeiten

Ingrid Klimke

Nach einigen erfolgreichen Dressurpferde L-Prüfungen und einer Sommerpause auf der Weide ist Soma Bay nun wieder im Training und wird Schritt für Schritt an die Lektionen der Klasse M herangeführt. In diesem Video erarbeitet Ingrid Klimke erste fliegende Galoppwechsel und das Schulterherein im Trab.

Dauer: 14:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Helios’ Weg zum Dressurpferd Folge 6: Den Trab und den Galopp verbessern

Uta Gräf

Helios ist nun neun Jahre alt und hat schon mehrfach S gewonnen. Und das, obwohl er als junges Pferd eher durchschnittlich veranlagt war. Uta Gräf zeigt, wie sie dorthin gekommen ist: zum Beispiel indem sie mit ihm daran arbeitet, den Galopp und den Trab zu verbessern. Als Zuschauer kann man erkennen, wie Helios sogar innerhalb der Übungsstunde ausdrucksvoller und größer galoppiert und wie sein Trab schwungvoller und kadenzierter wirkt.

Dauer: 15:53 Minuten

Hier geht es zum Video

Kosmos Schleese Sattel Silent Killer

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

 

ehorses

Pferdebild