Frage an Ingrid Klimke: Was tun, wenn das Pferd im Parcours heiß wird?

von Jeannette Aretz

Datum: 03.01.2018


 

Ingrid Klimke pferdiathek

Ingrid Klimke mit Parmenides. Auf die reiterlichen Hilfen zu warten und zu hören hat er natürlich schon längst gelernt. Foto: Inge Vogel

 

Das Pferd wird heiß im Parcours - das kennt wohl jeder Reiter. Aber was kann man tun, wenn das wirklich zum Problem wird, und das Pferd so stark wird, dass der Reiter gar nicht mehr durchkommt? Ingrid Klimke erklärt, wie sie solche Pferde arbeitet. 

 

Das Pferd von Nick lässt sich im Parcours nicht gut regulieren, erzählt sie, und wüsste daher gern, wie Ingrid Klimke hier vorgehen würde. Ihr Pferd würde so stark, dass auch das Abwenden auf eine Volte kaum mehr gelingen würde im Training.

 

Wie schafft man es, dass so ein heftiges Pferd wieder gut an den Hilfen steht, auch im Parcours? Eine ideale Frage für die Videobotschaften von Ingrid Klimke in unserem Magazin. Alle paar Wochen filmen wir die Reitmeisterin aus Münster bei ihrem Training und nehmen stets auch eine Frage und Antwort zu einem Zuschauerproblem auf.

 

Ingrid Klimke erzählte zum Beispiel schon an dieser Stelle, was zu tun ist, wenn das Pferd hinter die Senkrechte kommt. In anderen Videonachrichten erklärte sie einer Zuschauerin, wie Sie empfehlen würde zu reagieren, wenn sich das Pferd heraushebt und wie man sein Pferd fleißig am Bein macht. Die Tipps sind absolut praxisnah und sehr vielfältig.  So ging es beispielsweise letztens darum, was der Reiter tun kann, wenn das Pferd bockt

 

In der heutigen Videobotschaft erklärt sie, wie sie daheim mit zu eifrigen Springpferden trainiert. Also:

 

"Wie kommt der Reiter bei einem heftigen Pferd im Parcours mit seinen Hilfen durch?" 

 

 

 

 


Zum Merken, die wichtigsten Infos:

  

  • Anfangs: Mit Einzelsprüngen starten
  • Darauf achten, diese gerade anzureiten, das Hindernis zu überwinden und auf ebenfalls gerader Linie zum Trab durchzuparieren, dann Schritt, Halten, loben.
  • Auch Halten, rückwärtsrichten, loben ist möglich.
  • Das Durchkommen ist wichtig!
  • Ziel: Das Pferd soll wissen, dass es nach dem Hindernis auf die Parade hören soll.

  • Fortgeschrittener: Auf passende Distanz ein zweites Hindernis aufbauen
  • Ziel: Siehe oben
  • Falls das Pferd hier wieder stürmisch wird, die Distanz zwischen den Hindernissen mit Cavaletti auslegen, so dass jeder Galoppsprung kontrolliert wird
  • Beispiel: Sprung, 3 Cavaletti, Sprung
  • So Schritt für Schritt gehe ich so an mehrere Hindernisse hintereinander.

  • Achtung: Hat das Pferd immer noch viel Vorwärtsdrang?
  • Schrittpause einlegen
  • Viele Übergänge reiten, immer wieder zulegen und einfangen
  • Im Training den Parcours mit dieser Grundlagenarbeit immer wieder unterbrechen und halbe sowie ganze Paraden abfragen
  • Erst wenn ein ganzer Parcours ohne Stürmen im Training gelingt aufs Turnier fahren!

  

  

Springreiten DVD FN


Passend zum Thema

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker trainiert mit Flipper versammelnde Lektionen & fliegende Galoppwechsel

Ingrid Klimke

In dieser Trainingseinheit arbeitet Andreas Busacker unterstützt von Ingrid Klimke mit Flipper an mehr Schwung und Ausdruck in den Seitengängen und dem sauberen Durchspringen beim fliegenden Galoppwechsel.

Dauer: 27:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Fortgeschrittene Cavaletti-Übungen für das 6-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Die 6-jährigen Pferde im Stall Klimke sind die regelmäßige Cavaletti-Arbeit als Teil ihrer abwechslungsreichen Ausbildung gewöhnt. Die Anforderungen der einzelnen Übungen werden gegenüber der Arbeit mit den 4- und 5-jährigen Pferden nun deutlich gesteigert.

Dauer: 11:35 Minuten

Hier geht es zum Video

Fortgeschrittene Springübungen für das 6-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Mit drei verschiedenen 6-jährigen Pferden werden in diesem Video fortgeschrittene Springübungen gezeigt, mit denen viele Situationen, die im Parcours, Stechen oder Geländereiten wichtig sind, geübt werden können.

Dauer: 15:41 Minuten

Hier geht es zum Video

Geländetraining mit dem 6-jährigen Pferd

Ingrid Klimke

Aufmerksamkeit, Trittsicherheit und Selbstvertrauen sind nur einige der Eigenschaften, die mit dem Training im Gelände gefördert werden können. In diesem Video kommentiert Ingrid Klimke das Training von drei verschiedenen 6-jährigen Pferden am Berg und im Geländeparcours.

Dauer: 09:34 Minuten

Hier geht es zum Video

Cavaletti-Übungen im Galopp: Durchlässigkeit & Versammlungsfähigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Von einem ausdrucksstärkeren Galoppsprung bis hin zu einer verbesserten Pirouette kann die Galopparbeit mit Cavaletti beeindruckende Wirkungen erzielen. Ingrid Klimke demonstiert in diesem Video unterschiedliche Übungen und Variationen.

Dauer: 20:25 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

pferdia Videotipps

Die Arbeit am langen Zügel Teil 1: Ausrüstung & vorbereitende Übungen

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Bevor man sich aber hinter das Pferd begibt ist es wichtig, dass man erstens die richtige Ausrüstung hat und zweitens den Schritt der vorbereitenden Übungen an der Hand nicht übergeht.

Dauer: 16:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Akupressur für Pferde Teil 1: Grundlagen der Akupressur

Dr. Ina Gösmeier

Die Akupressur ist eine Therapieform der Traditionell Chinesischen Medizin. Für eine erfolgreiche Anwendung am Pferd sind die theoretischen Grundlagen dieser Heilkunst wichtige Voraussetzung. Dr. Ina Gösmeier erklärt im ersten Teil dieser Reihe leicht verständlich Hintergrund und Basis der Akupressur.

Dauer: 09:49 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Reitschule Teil 2: Reiten lernen an der Longe

Michael Putz

Das richtige Aufsitzen, die Überwindung der Angst, das erste Leichttraben und die Entwicklung eines unabhängigen Sitzes - all das kann wunderbar an der Longe erlernt werden. Die besten Übungen für den Einstieg hat dieses Video parat.

Dauer: 17:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Kosmos Beran Aus Respekt

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

 

ehorses