Mehr Zeit für's Pferd im Winter

von Jeannette Aretz

Datum: 21.01.2018


pferdia a life with horses

Erwartung Winter: Schnee und Sonnenschein. Realität Winter: Schneeregen und alles Grau in Grau. Da hilft nur: kluge Selbstüberlistung, um sich immer wieder selbst neu zu motivieren, draußen zu sein!  Foto: Klara Freitag

 

5 Strategien, um den inneren Schweinehund im kalten Winter zu besiegen. Für eine bessere, schönere Zeit beim Pferd!

 

Meinem inneren Schweinehund geht es gerade ausgezeichnet. Er streckt sich gern wohlig aus und empfiehlt mir ständig, doch lieber innen zu bleiben. Ist so kalt da draußen. So dunkel. Würde ich ständig auf ihn hören, dann wäre mein Schokoladenkonsum ins Unermessliche gestiegen und ich würde die Pferde nur noch sonntags bei Sonnenschein sehen. Da die Sonne kaum mehr hervorkommt momentan, wäre das also alle drei Wochen ungefähr. 

 

Meine 5 besten Strategien gegen die Vorschläge des inneren Schweinehundes:

 

  1. Selbstüberlistung die Erste: Ich habe meine Reitstiefeletten im Stall, ebenso die Reithose und eine Ersatzjacke. Das erspart mir das nach Hause fahren zum Umziehen. Und das wiederum spart mir Gedankengänge wie ‚oh, so viel Fahrzeit, dann lohnt es sich ja eh kaum noch’. So spricht nämlich der innere Schweinehund gern!

  2. Ich verabrede mich: Springstunde, Sitzstunde, Joggen. Termine helfen, dass die wichtigsten Eckpfeiler sitzen und nicht verschoben werden (so wie ich das HIER beschrieben habe). Zusätzlich ist das Pferd so untergebracht, dass es mich nicht wirklich braucht. Es hat Grundbewegung durch den Paddocktrail und eine Reitbeteiligung, sowie ab und an eine Bereiterin. Das erleichtert berufliche Stressphasen enorm (und mein schlechtes Gewissen).

  3. Ich mache es mir schön. Der Sattelschrank ist optimiert, ich habe das Lederzeug frisch geputzt. Alles liegt gut vorbereitet da. Dazu haben wir neue Gamaschen, nen neuen Pulli, neue Socken, neue Mütze, neuer Schal. Das braucht man alles nicht wirklich. Aber es macht alles ein kleines bisschen hübscher.

  4. Selbstüberlistung die Zweite: Ich habe mir im Herbst und Winter eine kleine Kollektion an Mitnehm-Kaffeebechern angeschafft. Einer ist trendy aus Bambus, ein anderer isoliert besonders gut, ein weiterer hat eine besonders schöne Form. Warum das hilft: Ich setzte mich einfach lieber ins Auto, um noch mal ins Kalte zu fahren, wenn ich einen Tee oder Kaffee dabei habe.

  5. Ich schreibe mir auf, was ich mir vom Reitunterricht besonders merken möchte. Das hilft mir nicht nur, wirklich daran zu denken, sondern es motiviert mich auch, weiter daran eigenständig zu üben.

  

Ganz klar: Ich bin nun mal ein Sommerkind, egal, wie sehr ich mir Mühe gebe, diesem Schmuddelwetter zu trotzen. Wie geht es Euch damit? Habt Ihr noch gute Ideen, wie man den Wintermonaten das Beste abgewinnen kann? Dann erzählt es gern in den Kommentaren auf der pferdia-Facebookseite, ich bin gespannt!

 

 

*************

Einmal die Woche gibt's hier im pferdia-Magazin einen Artikel aus dem Blog www.alifewithhorses.de. Am Wochenende spreche ich, Jeannette, hier oft über Motivation & Gedanken zum Reiten und erzähle, was ich so mache, wenn ich gerade nicht am Laptop sitze und über berühmte Pferde und Menschen schreibe. 

Ein entspanntes, wunderbares Wochenende wünscht das gesamte pferdia-Team! Tipp: Unsere Filme schauen sich besonders gut mit viel Muße am Wochenende. Haben wir mehrfach getestet und für hervorragend befunden!

 

 

Springreiten DVD FN


Passend zum Thema

Andreas Busacker trainiert mit Flipper versammelnde Lektionen & fliegende Galoppwechsel

Ingrid Klimke

In dieser Trainingseinheit arbeitet Andreas Busacker unterstützt von Ingrid Klimke mit Flipper an mehr Schwung und Ausdruck in den Seitengängen und dem sauberen Durchspringen beim fliegenden Galoppwechsel.

Dauer: 27:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressursport - ganzheitlich zum Erfolg Teil 4: Haltung und Gesundheit

Jessica von Bredow-Werndl

Für die mentale Fitness des Sportpferdes spielt die Haltung eine wichtige Rolle. Jessica von Bredow-Werndl legt Wert auf viele Bewegungsreize und täglichen Weidegang. Sie erzählt, welche Gesundheits-Checks sie für ihre Pferde einplant, zeigt Massagetechniken und erklärt, wie sie sicherstellt, dass jedes Pferd genug Raufutter zu sich nimmt.

 

Dauer: 14:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Trakehner im 21. Jahrhundert

Jan Tönjes

Der Trakehner - eine Pferderasse, die aus dem aktuellen Turniersport und Zuchtbetrieb nicht wegzudenken ist. Dieser Film aus dem Jahr 2005 porträtiert bedeutende Hengste und ihre Nachkommen.

Dauer: 52:38 Minuten

Hier geht es zum Video

Versammlung – das i-Tüpfelchen der Ausbildungsskala

Uta Gräf

Für viele Lektionen ist sie unerlässlich, für die Entlastung der Vorhand nötig, für ein tolles Reitgefühl unentbehrlich: die Versammlung. In diesem Video zeigt Uta Gräf, wie sie mit einem jüngeren Pferd die beginnende Versammlung übt und wie sie diese Arbeit mit einem ausgebildeten Grand-Prix-Pferd fortsetzt.

Dauer: 13:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Ahlerich in New York

Dr. Reiner Klimke

Erleben Sie Dr. Reiner Klimke und sein Erfolgspferd Ahlerich im Madison Square Garden bei ihrem Auftritt vor einem hingerissenen Publikum. Vor der Kulisse der Weltmetropole New York erinnert dieses Video aus dem Jahr 1987 an die Dressurkünste dieses großartigen Paares.

Dauer: 12:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung für Dressurpferde Teil 1: Ingrid & Dresdenmann auf dem Weg zur Klasse S

Ingrid Klimke

Die reelle Anlehnung, das aktive Hinterbein und die korrekte Versammlung: Ingrid Klimke und Dresdenmann besinnen sich in diesem Video auf drei der wichtigsten Grundsätze der klassischen Dressurausbildung. Die Serie verfolgt die Olympiasiegerin bei der Ausbildung dreier Dressurpferde auf dem Weg zur Klasse S. Reitmeister Paul Stecken inspiriert mit handfesten Kommentaren.

Dauer: 19:34 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

pferdia Videotipps

Springübungen für einen ausbalancierten Sitz

Karsten Huck

Um das richtige Balancegefühl zu entwickeln, das Anreiten zu schulen und Distanzen korrekt einschätzen zu können, bedarf es vieler Wiederholungen. Dieses Video zeigt Springübungen, mit denen der Reiter wertvolle Erfahrungen sammeln kann, ohne sein Pferd dabei stark zu belasten.

Dauer: 16:16 Minuten

Hier geht es zum Video

Zirkusschule Teil 4: Wippe, Teppich ausrollen & Schubsen

Bea Borelle

Durch das Erarbeiten verschiedener Showhindernisse und Zirkustricks können Sie nicht nur eine gelungene Vorstellung darbieten, sondern vertiefen außerdem die Partnerschaft mit Ihrem Pferd und helfen ihm dabei, gelassener mit neuen Situationen umzugehen.

Dauer: 15:06 Minuten

Hier geht es zum Video

Springtraining für jugendliche Reiter: Ruhe, Rhythmus & Richtung in der Linienführung

Lars Meyer zu Bexten

Die jungen Reiter zu fördern ist dem internationalen Springtrainer besonders wichtig. In diesem Video demonstriert Lars Meyer zu Bexten in einer Unterrichtsstunde auf der Hansepferd 2016 in Hamburg seine Arbeit mit dem jugendlichen Springnachwuchs auf unterschiedlichen Schwierigkeitsniveaus.

Dauer: 23:53 Minuten

Hier geht es zum Video

Kosmos Beran Aus Respekt

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

 

ehorses