Dinge mit Pferden, die ich nie vorhatte, zu lernen

von Jeannette Aretz

Datum: 11.02.2016


a life with horsesAm Wochenende gibt's hier einen Text aus dem Blog www.alifewithhorses.de. Foto: Klara Freitag

 

Motivation für das Wochenende  

 

Als Pferdemensch lernt man so allerhand Dinge quasi nebenbei. Manchmal dauern die Lernphase 2 Sekunden, manchmal ein Jahrzehnt. Meine Top 10 der Dinge, die ich nie vorhatte zu checken:  

  1. Es braucht zwei leere Waschmaschinengänge, um Pferdehaare so sicher aus der Waschmaschine zu entfernen, dass die männlichen Hausgenossen sich nicht beklagen.
  1. Eine gute Jacke wird innerhalb von Sekunden zu einer Stalljacke. Typischer Verlauf: 

          Tag 1: Die neue Jacke ziehe ich nicht in den Stall an. 
          Tag 3: Ist ja nur kurz.
          Tag 7: Letztes Mal ist auch nichts passiert.
          Tag 8: Mist. Wusste ich's doch!

  1. Verladen dauert 2 Sekunden, wenn man davon ausgeht, dass es 2 Stunden dauert.  
  1. Verladen dauert 2 Stunden, wenn man davon ausgeht, dass es 2 Sekunden dauert. 
  1. Reitende Shoppingmuffel erleben ganz neue Emotionen, wenn man sie mit in den Reitsportladen nimmt. 
  1. Babyfeuchttücher gehören auf jede Monats-Einkaufliste. Auch wenn kein Baby im Haushalt lebt. 
  1. Gerten und Handschuhe haben eine extrem hohe Verlustquote. (Ich habe schon mehrfach überlegt, ob ich so eine Schnur an meine Handschuhe nähen kann, wie sie Kinderhandschuhe haben. Aber dann stell' ich mir vor, wie ich mich schön mit Faden auf dem Pferd verwurschtele beim Jacke an- oder ausziehen und verliere doch lieber wieder mal einen Handschuh.)
  1. Der Kühlschrank ist für das Aufbewahren von Stall-Medikamenten da. Deshalb sind da ja auch diese Klappen in der Türe von dem Ding. Ist doch klar.
  1. Ampel-Hypnose: „Du bleibst grün!“ hilft, wenn man mit dem Anhänger dran der Ampel entgegenfährt (und die Fußgängerampel schön im Auge behält, weil sie das Vor-Orange ist).

  2. Schnell das Zimmer verlassen, und etwas von Hunger murmeln, wenn der männliche Hausgenosse fragt: „Wo sind denn die letzten drei Bananen hin?

 

*************

Am Wochenende gibt's im pferdiathek-Magazin immer einen Artikel aus dem Blog www.alifewithhorses.de. Zur Einstimmung ins Wochenende spreche ich, Jeannette Aretz, hier oft über Motivation & Gedanken zum Reiten und erzähle, was ich so mache, wenn ich gerade nicht am Laptop sitze und über berühmte Pferde und Menschen schreibe.

Ein entspanntes, wunderbares Wochenende wünscht das gesamte pferdia tv-Team! Tipp: Unsere Filme schauen sich besonders gut auf dem Sofa, mit einer Decke um die Beine und viel Muße am Wochenende. Haben wir mehrfach getestet und für hervorragend befunden!

 

Besser Reiten, FN-Verlag 


Passend zum Thema

Die Bedeutung der Piaffe Teil 3: Kombination der Piaffe mit anderen Aufgaben

Richard Hinrichs

Durch Kombination mit passenden Übungen kann die Qualität der Piaffe verbessert werden. Die dadurch erhöhte Elastizität des Pferdes wirkt sich wiederum positiv auf das weitere Training und andere Lektionen aus. Außerdem trägt ein so strukturiertes Training dazu bei, das Pferd auch bei anspruchsvoller Arbeit motiviert bei Laune zu halten.

Dauer: 21:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Das 6-Punkte Übungs- und Aufwärmprogramm im Sattel

Eckart Meyners

Ruckende Hände, Probleme beim Aussitzen oder eine unruhige Schenkellage müssen nicht sein. Bewegungsexperte Eckart Meyners hat das 6-Punkte Übungs- und Aufwärmprogramm im Sattel entwickelt, mit dem Reiter sich vom Pferd aus optimal auf die Trainingseinheit vorbereiten können.

Dauer: 17:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Dressurausbildung Teil 3: Vorbereitung auf die Klasse L und Gewöhnung an die Kandare

Dr. Reiner Klimke

Nach etwa einjähriger Grundausbildung wird das Pferd im 5. Lebensjahr mit der Ausbildungsstufe der Klasse L vertraut gemacht. Anlehnung und Durchlässigkeit werden gefestigt und das Pferd wird an die Kandare gewöhnt.

Dauer: 15:33 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

pferdia Videotipps

Erste Ausbildungsschritte der jungen Remonte

Anja Beran

Durch systematische und pferdegerechte Ausbildung kann von Anfang an vermieden werden, dass die Remonte viel falsch macht. Anja Beran und ihr Team geben Einblicke in die Arbeit mit jungen Pferden – vom ersten Anlongieren bis zur Gewöhnung an Trense, Sattel und Reiter.

Dauer: 19:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Der Grönwohldhof - Mekka der Dressur

Jan Tönjes

Herbert Rehbein, Karin Rehbein und Donnerhall, das sind die Namen, die den Gröhnwohldhof berühmt gemacht und bis heute nichts von ihrem Klang verloren haben. Züchterisch wie sportlich spielte dieses Paradies für Reiter und Pferde über Jahrzehnte international eine erste Geige. 1998, auf dem Höhepunkt der Erfolge, wurde dem Mekka der Pferdewelt filmisch ein Denkmal gesetzt.

Dauer: 46:55 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Bedeutung der Piaffe Teil 1: Einleitung & erste Schritte

Richard Hinrichs

Die Piaffe ist kein Selbstzweck, sondern ein wichtiges Element zur Schulung und Gymnastizierung des Pferdes. Richard Hinrichs erarbeitet das erste Verständnis dieser Lektion gern an der Hand vom Boden aus. Dabei lernt das Pferd, die feine Körpersprache des Ausbilders zu lesen. Danach wird das Erlernte unter dem Reiter umgesetzt.

Dauer: 12:17 Minuten

Hier geht es zum Video

Eine schöne Zeit mit Pferden haben

Wolfgang Marlie

Gemeinsam mit Paralympionikin Bettina Eistel erzählt Wolfgang Marlie, was für ihn eine schöne Zeit mit Pferden ausmacht. Im Gespräch wird deutlich, welche Bedeutung die innere Einstellung zum Pferd hat, wie man am besten mit Fehlern, Druck und Ängsten umgeht und dass es sich immer lohnt nach Lösungen zu suchen.

Dauer: 13:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Cor de la Bryère – Ein Jahrhundertvererber in Holstein

Jan Tönjes

Der großen Beschälerpersönlichkeit wurde hier ein Denkmal gesetzt. Cor de la Bryère hat wie kein Zweiter das Bild des Holsteiner Pferdes geprägt und ist Begründer einer eigenen Hengstlinie. Der Film dokumentiert die Geschichte dieses besonderen Pferdes.

Dauer: 40:42 Minuten

Hier geht es zum Video

Lektionen richtig reiten, Kosmos